Abo
  • Services:
Anzeige
Eric Schmidt
Eric Schmidt (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Motorola

Google will Hardwarehersteller werden

Eric Schmidt
Eric Schmidt (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

Google hat Motorola nicht nur wegen der Patente gekauft. Der Internetkonzern will integrierte Hardware und Software produzieren, machte Aufsichtsratschef Eric Schmidt deutlich. Zugleich lobte er den Konkurrenten Apple und Steve Jobs.

Google-Aufsichtsratschef Eric Schmidt hat erklärt, dass der Internetkonzern den Handyhersteller Motorola Mobility nicht nur wegen der Patente gekauft habe. Schmidt sagte auf der Dreamforce Conference 2011 von Salesforce: "Wir haben das für mehr als für die Patente gemacht. Wir sind sicher, dass von dem Motorola-Team einige tolle Produkte kommen werden. Wir freuen uns, diese Produkte anzubieten und die Marke Motorola, die Produktarchitektur und die Entwickler einsetzen zu können. Diese Leute haben in das Razr investiert. Wir kennen sie gut, weil sie Google-Apps-Nutzer sind. Wir wollen mindestens einen Bereich haben, wo wir integrierte Hardware und Software entwickeln können."

Anzeige

Google bietet für den US-Mobiltelefonhersteller 12,5 Milliarden US-Dollar und erhält 17.000 Patente und 7.500 Patentanträge aus dem Pool Motorolas.

Schmidt lobte auch den früheren Apple-Chef Steve Jobs. "Er war mit Sicherheit der Vorstandschef mit der besten Leistungsbilanz in den letzten 50 Jahren. Und das sage ich als ein sehr stolzer ehemaliger Apple-Aufsichtsrat." Die gesamte Branche habe durch die enormen Innovationen von Apple gewonnen.

Schmidt hatte bis August 2009 einen Sitz im Aufsichtsrat Apples. Als sich die frühere Partnerschaft der beiden Konzerne in eine offene Feindschaft verwandelte, verließ er das Kontrollgremium. Mit Softwareprodukten wie den Betriebssystemen Android und Chrome OS und dem Browser Chrome gerieten Google und Apple in immer mehr Bereichen in Konkurrenz.

Jobs hatte am 24. August 2011 seinen Rücktritt als Vorstandschef von Apple erklärt.


eye home zur Startseite
Jonah Ltd. 05. Sep 2011

Und wenn man sich die Android-Prototypen jener Zeit anschaut, dann war das nur ein...

redex 03. Sep 2011

Nein, das Gerücht hatte digitimes.com gestreut und jeder hat es wiederholt und sich auf...

Vollpfosten 02. Sep 2011

Und zwar für alle aktuellen Motorola-Modelle mit Android. Hab die Tage das Motorola Atrix...

Vollpfosten 02. Sep 2011

Samsung hat keinerelei interessen an WebOS bekundet, ebenso HTC. Liest du eigentlich...

mp5gosu 02. Sep 2011

Soll halt Google meine Mailtexte automatisiert und anonymisiert scannen und daraus...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IHK für München und Oberbayern, München
  2. OSRAM GmbH, Garching bei München
  3. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  4. Deutsche Telekom Technik GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 8,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Prey angespielt: Das Monster aus der Kaffeetasse
Prey angespielt
Das Monster aus der Kaffeetasse
  1. Bethesda Softworks Prey bedroht die Welt im Mai 2017
  2. Ausblicke Abenteuer in Andromeda und Galaxy

Autonomes Fahren: Die Ära der Kooperitis
Autonomes Fahren
Die Ära der Kooperitis
  1. Neue Bedienungssysteme im Auto Es kribbelt in den Fingern
  2. Amazon Alexa im Auto, im Kinderzimmer und im Kühlschrank
  3. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden

Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

  1. Re: Und was macht die Boulevardpresse draus?

    Vögelchen | 04:44

  2. Re: "Obi-Wan Kenobi, ihr seid meine letzte Hoffnung!"

    Prinzeumel | 04:38

  3. Re: Und wo liegt nun der Unterschied zu Alexa?

    Prinzeumel | 04:30

  4. Re: Die Entwicklung ist doch abzusehen...

    LinuxMcBook | 04:19

  5. Re: Ich kanns auch nicht mehr hören...

    FattyPatty | 03:18


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel