Abo
  • Services:

Samsung

Spiegellose Kamera mit 20 Megapixeln

Samsung erweitert mit der NX200 seine spiegellose Kameraserie NX um ein neues Topmodell. Die neue Kamera mit einem Sensor im APS-C-Format nimmt rund 20 Megapixel pro Bild auf. Ihr Autofokus soll nun in 100 Millisekunden scharfstellen. Damit wäre die Kamera vielen Einsteiger-DSLRs überlegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung NX200
Samsung NX200 (Bild: Samsung)

Die Samsung NX200 soll dem NX-System durch eine deutlich gesteigerte Auflösung und einen schnellen Autofokus neuen Auftrieb verleihen. Die Größe ihres CMOS- Sensors entspricht mit 23,5 x 15,7 mm denen aus einfachen DSLRs. Die Lichtempfindlichkeit reicht bis ISO 12.800. Serienbildaufnahmen sollen nach Herstellerangaben mit bis zu 7 Bildern pro Sekunde möglich sein.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Berlin
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, München

Außer Fotos kann die Kamera auch Videos in Full-HD und Stereoton aufnehmen. Die Aufnahme wird bei der NX200 über eine eigene Taste am Gehäuse gestartet und beendet. Außer JPEGs nimmt die NX200 auch in einem Rohdatenformat von Samsung auf.

Das 7,62 cm große Amoled-Display dient als Liveview-Sucher und zur Menükontrolle der Kamera. Auf einen herkömmlichen Sucher hat Samsung verzichtet. Es gibt nicht einmal ein elektronisches Pendant, das bei Systemkameras anderer Hersteller zum Standardrepertoire gehört. Dafür ist die NX200 mit 116,5 x 62,5 x 36,2 mm und einem Gewicht von 220 g sehr klein und leicht. Ein kleiner Aufsteckblitz mit einer Reichweite von rund 7 Metern bei ISO 100 ist im Paket enthalten.

  • Samsung NX200 (Bild: Samsung)
  • Samsung NX200 (Bild: Samsung)
  • Samsung NX200 (Bild: Samsung)
  • Samsung NX200 (Bild: Samsung)
  • Samsung NX200 (Bild: Samsung)
Samsung NX200 (Bild: Samsung)

Dazu muss allerdings noch das Gewicht und die Größe eines Objektivs hinzugezählt werden. Die Zuordnung des Aufnahmestandorts zu einzelnen Aufnahmen ist optional über ein GPS-Modul möglich.

Die Samsung NX200 soll ab September 2011 für rund 850 Euro im Handel verfügbar sein.

Ein Problem des NX-Systems ist nach wie vor das beschränkte Objektivangebot. Samsung will allerdings im Laufe des Jahres 2011 fünf neue Objektive auf den Markt bringen. Darunter sind ein Reisezoom, eine Weitwinkel-Festbrennweite, ein Makro- und ein Porträtobjektiv sowie ein Standardzoom. Bislang war das Angebot an Objektiven stark eingeschränkt und im Wesentlichen auf die Belange von Hobbyisten ausgerichtet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-78%) 8,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

volkskamera 03. Sep 2011

Megapixel in einer Kamera sind das eine, aber die verwendeten Optiken davor sind das...

volkskamera 03. Sep 2011

Was verstehst Du unter herkömmlich? Wenn Du eine analoge Kamera mit entsprechendem...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /