Abo
  • Services:

Gulp

Stundensatz der IT-Freiberufler steigt weiter

IT-Freiberufler in Deutschland können immer höhere Stundensätze fordern. Nur für die IT-Administratoren und -Trainer ging es finanziell nicht nach oben.

Artikel veröffentlicht am ,
Stefan Symanek, Marketingleiter von Gulp
Stefan Symanek, Marketingleiter von Gulp (Bild: Gulp)

Die Honorare für IT-Freiberufler sind im August 2011 erneut gestiegen. Das berichtet die Jobbörse für Freiberufler Gulp Information Services. Danach sind seit Februar 2011 die durchschnittlichen Honorarforderungen von 72 Euro pro Stunde auf 73 Euro pro Stunde gewachsen. Grundlage der Analyse bilden die Stundensatzforderungen der rund 75.000 in die Gulp-Profile-Datenbank eingetragenen IT-Freiberufler. Auf einem so hohen Niveau waren die Stundensätze seit Anfang 2002 nicht mehr. Die Sätze stiegen seit Februar 2010, so die Betreiber.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. CompuGroup Medical Deutschland AG, Oberessendorf

"Interessant ist, sich die Verteilung der Forderungen im Detail anzusehen", sagte Stefan Symanek, Marketingleiter von Gulp. "Noch vor fünf Jahren forderten 52,3 Prozent der IT-Selbstständigen Stundensätze unter 70 Euro. Im August 2011 verlangen nur 41 Prozent Honorare unter 70 Euro. Der Anteil hat demnach um ein gutes Fünftel abgenommen."

IT-Projektleiter forderten im Schnitt mit 81 Euro am meisten, gefolgt von den IT-Beratern mit 77 Euro. Projektleiter verlangen damit pro Stunde durchschnittlich 23 Euro mehr als die IT-Administratoren, die in der Rangfolge ganz unten stehen. Im letzten halben Jahr konnten IT-Freiberufler aller Positionen ihre Honorarforderungen erhöhen - bis auf die Admins mit 58 Euro und die IT-Trainer mit 70 Euro.

Zugleich schrumpfte der Anteil der jüngeren IT-Freiberufler nicht weiter, obwohl der Anteil der Älteren seit Jahren immer weiter zunimmt. Im August 2011 waren 27,3 Prozent der IT-/Engineering-Selbstständigen älter als 50 Jahre. Im August 2006 waren es nur 15,8 Prozent. Der Rückgang des Anteils der Jüngeren nahm ab. "Dieser Trend ist jetzt erst einmal gestoppt", kommentierte Symanek. "Im Februar waren 24,1 Prozent der IT-Freiberufler jünger als 40 - und im August 2011 sind es 24,9 Prozent." Bei der nächsten Stundensatzauswertung im Februar 2012 werde sich herausstellen, ob das nur ein Ausreißer ist oder ob Hoffnung besteht, dass sich die Altersstruktur der IT-Freelancer zumindest stabilisiert, sagte Symanek.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

CarstenRohlfs 02. Okt 2016

Sehe ich genau so. Ich bin gelernter Fachinformatiker und seit über 20 Jahren auf dem...

Freiberufler 02. Sep 2011

Dazu muss man allerdings wissen, dass das bei Gulp alles Stundensätze von Freiberuflern...

smueller 02. Sep 2011

ab wieviel? 90?? also unsere spezis kosten locker 250sfr die stunde.. (teilweise...

Trollversteher 02. Sep 2011

Ja, hast Recht, da waren die Finger wieder schneller als das Hirn ;)


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /