3D-Fernseher

Polarisationsbrillen künftig auch bei Medion

Medion will einen weiteren 3D-Fernseher anbieten. Dieser soll auf die passive Polarisationstechnik und nicht auf Shutter-Brillen setzen.

Artikel veröffentlicht am ,
3D-Fernseher: Polarisationsbrillen künftig auch bei Medion
(Bild: Medion)

Medion plant einen 3D-Fernseher mit Polarisationstechnik. Für die Kunden hätte so ein Gerät den Vorteil, dass sie die einfachen und deutlich günstigeren Polfilterbrillen einsetzen können. Allerdings würde auch prinzipbedingt der HD-Effekt verloren gehen, so ein Medion-Sprecher. Bei der Polarisationstechik werden die Bilder für beide Augen gleichzeitig dargestellt, so dass die vertikale Bildauflösung halbiert wird, was allerdings nur wenige Zuschauer wirklich bemerken dürften. Ab wann ein Polarisationsfernseher von Medion in den Handel kommen und wie viel er kosten könnte, ist noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) - Innovationen und Digitalisierung
    ABG FRANKFURT HOLDING GmbH Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main
  2. Software- / Webentwickler (w/m/d)
    Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg
Detailsuche

Bisher bietet Medion einen Shutter-basierten 3D-LCD-Fernseher: den Medion Life S18006 (MD 35500) mit 46-Zoll-Bilddiagonale (116,8 cm) und zwei beiliegenden Shutter-Brillen. Das Gerät kostet derzeit knapp 1.000 Euro.

  • Medion Life X18105 - Medions neuer 55-Zoll-2D-Fernseher (Bild: Hersteller)
Medion Life X18105 - Medions neuer 55-Zoll-2D-Fernseher (Bild: Hersteller)

Auf der Internationalen Funkausstellung (Ifa) 2011 in Berlin präsentiert Medion einen neuen Full-HD-Fernseher, der zwar kein 3D unterstützt, aber dafür eine 55-Zoll-Bilddiagonale (139,7 cm) aufweist. Der Medion Life X18105 verfügt über eine LED-Hintergrundbeleuchtung, 100-Hz-Technik und einen integrierten HD-Tuner für DVB-S, DVB-C und DVB-T sowie über eine CI+-Schnittstelle. Das Gerät kann über Ethernet mit dem Heimnetz verbunden werden, als DLNA-Client auf Multimediainhalte zugreifen und unterstützt HbbTV. Das Gerät wird zum Ifa-Start für 1.399 Euro ausgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

  2. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  3. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /