Abo
  • IT-Karriere:

Mac OS X unter Mac OS X

Parallels Desktop 7 für Mac bringt viel Neues

Mit dem Parallels Desktop 7 (PD7) kann unter Mac OS X nun neben Windows und Linux auch Mac OS X selbst virtualisiert werden. Zudem arbeitet Parallels' Virtualisierungslösung schneller, unterstützt mehr virtuellen Grafikspeicher und ist einfacher zu bedienen.

Artikel veröffentlicht am ,
Parallels Desktop 7 für Mac unterstützt Mac OS X Lion nun als Gast-OS.
Parallels Desktop 7 für Mac unterstützt Mac OS X Lion nun als Gast-OS. (Bild: Parallels)

Das Upgrade auf den neuen Parallels Desktop 7 für den Mac soll sich lohnen. Die Entwickler haben ihre Virtualisierungssoftware deutlich überarbeitet. Sie bietet rund 90 neue Funktionen und soll im Vergleich zum Vorgänger Parallels Desktop 6 merklich schneller arbeiten, insbesondere bei 3D-Grafikanwendungen und Spielen. Hier soll eine Geschwindigkeitssteigerung um bis zu 45 Prozent erzielt werden können.

  • Parallels Desktop 7 für Mac - unterstützt nun auch Mac OS X Lion als Gastsystem (Bild: Parallels)
  • Parallels Desktop 7 für Mac - Internet Explorer 9 unter Mac OS X (Bild: Parallels)
  • Parallels Desktop 7 für Mac - der auf Lion angepasste Coherence-Desktop (Bild: Parallels)
  • Parallels Desktop 7 für Mac - Windows und andere Gastbetriebssysteme lassen sich nun leichter installieren. (Bild: Parallels)
  • Parallels Desktop 7 für Mac - mit der Parallels Mobile App auch mit dem iPad oder iPhone fernsteuerbar. (Bild: Parallels)
  • Parallels Desktop 7 für Mac - die Einzelhandelsversion ist ab dem 6. September 2011 verfügbar. (Bild: Parallels)
Parallels Desktop 7 für Mac - unterstützt nun auch Mac OS X Lion als Gastsystem (Bild: Parallels)
Inhalt:
  1. Mac OS X unter Mac OS X: Parallels Desktop 7 für Mac bringt viel Neues
  2. Upgrades ab sofort möglich

Dazu trägt bei, dass den virtuellen Maschinen (VM) nun bis zu 1 GByte virtueller Grafikspeicher zugewiesen werden kann, was vor allem Spielen zugutekommt. Auch beim Sound hat sich etwas getan: Neben 5.1-Kanal-Raumklang wird nun auch 7.1-Kanal-Raumklang unter Windows unterstützt.

Im Vergleich zum Vorgänger sollen auch schlafende virtuelle Maschinen bis zu 60 Prozent schneller aufwachen können. Generell soll das Starten, Stoppen und Aufwachen von Windows deutlich flotter vonstatten gehen.

Lion unter Lion

Die größte Neuerung ist jedoch nicht die Leistungssteigerung, sondern die nun mögliche Virtualisierung von Mac OS X 10.7 Lion (Server und Client) unter Mac OS X 10.7 Lion. So sollen sich etwa leicht Betriebssystem- und Softwareupdates ausprobieren lassen, bevor sie auch auf dem Host-System eingespielt werden. Technisch könnten auch andere Mac-OS-X-Versionen unterstützt werden, dazu müsste Apple aber laut Parallels auch deren Nutzungsbestimmungen entsprechend anpassen. Die Anpassung von Parallels Desktop 7 für Mac auf Lion berücksichtigt unter anderem auch dessen neuen Vollbildmodus.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mitterteich
  2. GAG Immobilien AG, Köln

Von der Anpassung auf Lion profitiert auch das virtualisierte Windows. Die Windows-Anwendungen verhalten sich nun noch mehr wie Mac-Anwendungen, sie werden im Launchpad und in Mission Control angezeigt.

Chrome OS virtualisiert

Bestehende virtuelle Maschinen aus dem Parallels Desktop 6 lassen sich einfach übernehmen und auch die Installation von Windows und verschiedenen Linux-Distributionen wie Fedora und Ubuntu ist nun einfacher als zuvor. Selbst für Chrome OS bietet Parallels mittlerweile ein vorbereitetes Image, das sich mit wenigen Mausklicks installieren lässt.

Windows lässt sich von DVD installieren oder von einem PC übertragen, per USB-Direktverbindung, Netzwerk oder externem Speicher. In den USA ist es bereits möglich, direkt aus Parallels Desktop 7 heraus einen Windows-Lizenzschlüssel zu kaufen. Das soll auch in Deutschland bald möglich sein. Über einen in Parallels integrierten Shop können zudem Anwendungen von Drittanbietern erworben werden.

Upgrades ab sofort möglich 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Bouncy 01. Sep 2011

Das geht auch problemlos mit illegalen Versionen und ohne Stick, kein Grund das "legal...

nivanaod 01. Sep 2011

damit die PPC Emulation erreichbar wäre ...

ma~ 01. Sep 2011

Das es sich um den Grafikspeicher handelt, hast Du gelesen?


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

    •  /