Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Technik für schnellere Javascript-Ausführung
Neue Technik für schnellere Javascript-Ausführung (Bild: Mozilla)

David Mandelin

Type Inference macht Firefox 30 bis 44 Prozent schneller

Neue Technik für schnellere Javascript-Ausführung
Neue Technik für schnellere Javascript-Ausführung (Bild: Mozilla)

Mozilla-Entwickler Brian Hackett hat die Javascript-Engine von Firefox um Type Inference erweitert. In ersten Javascript-Benchmarks ist Firefox damit 30 bis 44 Prozent schneller.

Der Code für Type Inference ist seit kurzem Bestandteil des offiziellen Entwicklerzweigs, vermeldet David Mandelin, der die Entwicklung der Javascript-Engine von Firefox leitet. Die Technik könnte mit Firefox 9 veröffentlicht werden, die Version soll am 20. Dezember 2011 erscheinen.

Anzeige

Brian Hackett arbeitet seit rund einem Jahr an Type Inference, einem recht komplexen Projekt: Es handelt sich um einen Hybrid aus statischer und dynamischer Analyse, um festzustellen, welche Typen für Stack-Slots, Argumente und lokale Variablen geeignet sind. Das soll in vielen Fällen die Ausführung von Javascript beschleunigen.

Laut Mandelin ist Firefox mit Type Inference in Mozillas Benchmark Kraken auf seinem System rund 44 Prozent schneller. In Googles Javascript-Benchmark V8 in der Version 6 legt Firefox rund 30 Prozent zu. Das Ganze kann mit aktuellen Nightly Builds ausprobiert werden, denn in diesen ist Type Inference mittlerweile enthalten.

Ionmonkey macht Fortschritte

Auch die Arbeit an Ionmonkey, dem Nachfolger des JIT-Compilers Jägermonkey, macht Fortschritte, so Mandelin. Ähnlich wie Googles Crankshaft soll Ionmonkey Codeteile besonders aggressiv optimieren. Noch steckt Ionmonkey aber in der Designphase, so dass die Entwicklung noch einige Zeit dauern dürfte. Auch hier soll Hacketts Type Inference integriert werden.

Debug API in den Nightly Builds

Mit dem neuen Debug API sind die Mozilla-Entwickler schon weiter: Der Code ist bereits im Hauptentwicklungszweig und damit auch in den aktuellen Nightly Builds, so dass das Debug API wie Type Inference in Firefox 9 Einzug halten könnte.

Über ein Debug Object soll dabei eine saubere Schnittstelle für Debugger geboten werden, die so besser von der Applikation getrennt werden können. Es erlaubt zugleich ein Debuggen aus der Ferne, so dass es möglich wird, eine auf einem Smartphone laufende Javascript-Applikation auf einem Notebook zu debuggen.


eye home zur Startseite
chrizzy 10. Sep 2011

also mein php-script sagt "20.05.2014" von daher würd die News nicht so den Sinn machen ^^

TC 02. Sep 2011

Dacht auch schon, ich hätte die letzen 5min nicht aktualisiert, und schon wieder neue...

Hotohori 01. Sep 2011

Naja, das ist aber schon Dummheit, wenn man sich da zu sehr nur auf eine Sache versteift...

Hotohori 01. Sep 2011

Vielleicht ist das ja die Strategie hinter diesen schnellen Veröffentlichungen. Dadurch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte GmbH, Berlin
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  3. über Hays AG, München
  4. BCG Platinion, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Kein Backup? Kein Mitleid!

    AntiiHeld | 04:04

  2. Re: Sieht interessant aus

    SanderK | 03:36

  3. Re: Videos von brennenden und sterbenden Menschen...

    SanderK | 03:30

  4. Re: Chile schlechtes Internet (Clickbait)

    SanderK | 03:20

  5. Re: Link

    xeneo23 | 02:41


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel