Abo
  • Services:
Anzeige
Die Rovi-Tochter DivX entwickelt Videocodecs.
Die Rovi-Tochter DivX entwickelt Videocodecs. (Bild: DivX)

DivX Plus Streaming

Onlinevideo mit Blu-ray-Qualitäten

Die Rovi-Tochter DivX entwickelt Videocodecs.
Die Rovi-Tochter DivX entwickelt Videocodecs. (Bild: DivX)

Die Rovi-Tochter DivX will den Videostreaming-Markt aufmischen. Die mit DivX Plus Streaming übertragenen Videos sollen dieselben Möglichkeiten bieten wie DVDs und Blu-rays - und auch offline betrachtet werden können.

DivX ermöglicht nun auch Onlinevideos mit Untertiteln, mehreren Audiospuren und Kapiteln. Videostreams können nicht mehr nur gestartet und angehalten werden, DivX Plus Streaming ermöglicht auch schnelles Spulen ("Smooth Trick Play"). Das kündigte Rovis Consumer-Elektronik-Vizechef Matt Milne im Gespräch mit Golem.de an. Milne verspricht ein Streaming-Erlebnis ähnlich einer Blu-ray-Disc.

Anzeige

Die Bildqualität (Bitrate und Auflösung) wird mit DivX Plus Streaming automatisch an die Fähigkeiten der Hardware und die zur Verfügung stehende Bandbreite angepasst. DivX Plus Streaming unterstützt dabei, ebenso wie der herkömmliche DivX-Plus-Codec, SD-Auflösungen (zum Beispiel 480p) und HD-Auflösungen wie 720p und 1080p. Ob 1080p auch für Video on Demand (VoD) genutzt wird, hängt laut Milan von den Kosten ab.

Onlinevideo auch offline

Das gestreamte Video kann auch offline angeschaut werden, was etwa in Verbindung mit einem Notebook, Smartphone oder einem anderen mobilen Gerät interessant ist. DivX Plus Streaming nutzt dazu ein flexibles DRM-Framework, das neben Verkäufen auch ein zeitbeschränktes Vermieten in Kombination mit Distributionsformen wie Streaming und Download ermöglicht. Durch Side-Load-Transfer ist dabei auch beim Streaming ein späteres Betrachten ohne Internetverbindung möglich.

Schon eine simple Untertitelung ist bei den meisten Video-on-Demand-Diensten derzeit gar nicht vorgesehen, so dass DivX Plus Streaming hier einige Verbesserungen bringt. Die DivX-Muttergesellschaft Rovi wird den neuen Streaming-Codec im eigenen Rovi Entertainment Store einsetzen, den Unterhaltungselektronikhersteller als White-Label-Lösung in ihre Geräte integrieren können. Bisher ist der Rovi Entertainment Store aber vor allem in US-Geräten zu finden.

Für das Wohnzimmer sind nicht unbedingt neue Geräte nötig

DivX Plus Streaming können auch auf Macs, Windows-Rechnern und Smartphones angeschaut werden. Damit die DivX-Plus-Streams von Unterhaltungselektronik wie vernetzten Fernsehern, Blu-ray-Playern, Set-Top-Boxen und Multimedia-Playern angezeigt werden, müssen sie auf Hardware-Ebene zum regulären DivX-Plus-kompatibel sein, das zugehörige DRM unterstützen und vor allem vom Hersteller mit einer angepassten Firmware versehen werden. Andernfalls ist beim Kunden neue Hardware erforderlich. Zur Internationalen Funkausstellung will DivX gemeinsam mit Partnern die ersten DivX-Plus-Streaming-fähigen Geräte ankündigen.

Besitzer älterer und nicht onlinefähiger DivX-Player - insgesamt wurden davon bereits über 500 Millionen verkauft - sollen trotz DivX Plus Streaming nicht vernachlässigt werden. Über den Rovi Entertainment Store und andere DivX-kompatible VoD- und Kaufdownloaddienste können sie DivX-Filme weiterhin herunterladen und auf ihren registrierten Geräten wiedergeben. In Deutschland wird etwa der Video-Download-Shop vom Media-Markt von der Rovi-Tochter Nowtilus betrieben. Auch Media Markt plane, DivX Plus Streaming zu nutzen, "so schnell wie möglich", bekräftigte eine Unternehmenssprecherin im Gespräch mit Golem.de.

Nachtrag vom 2. September 2011, 7:35 Uhr

Auf einer Abendveranstaltung revidierte Rovi die Aussage, dass zwingend neue Geräte für die DivX-Plus-Streaming-Unterstützung vonnöten sind. Auf modernen Geräten mit DivX-Plus-Unterstützung kann DivX Plus Streaming vom Hersteller per Firmware nachgerüstet werden. Ob das auch geschehe, könne Rovi nicht beeinflussen. Die Meldung wurde entsprechend angepasst.


eye home zur Startseite
spambox 02. Sep 2011

Das mag sein. Ich finde aber, man sollte die Pionierarbeit von DivX würdigen. Ohne diese...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Power Service GmbH, Köln
  2. B. Braun Melsungen AG, Melsungen, Tuttlingen
  3. Schwarz IT Infrastrucutre & operations Services GmbH & Co.KG, Neckarsulm
  4. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 120,99€
  2. 286,99€ (Bestpreis!)
  3. Samsung Aktionsgerät kaufen und je nach Modell ein Galaxy S7/edge oder Tab E gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  2. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  3. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  4. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  5. Google-Steuer

    EU-Verbraucherausschuss lehnt Leistungsschutzrecht ab

  6. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  7. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  8. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  9. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  10. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Klasse, wie "open" dieses Open Source doch ist.

    n0x30n | 18:02

  2. Re: 'And if the DRM "maintenance" is about...

    lear | 18:02

  3. Re: First World Problems

    ChMu | 17:57

  4. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    beaglow | 17:54

  5. Re: Warum nicht gleich eine richtige Mouse?

    Schnarchnase | 17:53


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel