Abo
  • Services:

Bundesinnenminister

Körperscanner erst einmal gescheitert

Ständige Fehlalarme der Körperscanner von L-3 Communications haben den Testlauf in Hamburg als Fiasko enden lassen. Doch Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich gibt nicht auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Provision-Scanner in Washington
Provision-Scanner in Washington (Bild: Jewel Samad/AFP/Getty Images)

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat den Testlauf für Körperscanner am Flughafen Hamburg offiziell für gescheitert erklärt. Derzeit würden "keine Körperscanner an Flughäfen eingesetzt", gab das Innenministerium am 31. August 2011 bekannt. Die Technologie sei noch nicht ausgereift.

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg

Fehlalarm wegen Falten in der Kleidung der Menschen habe in zu vielen Fällen Nachkontrollen erfordert, was die Sicherheitskontrollen verlängert habe. "Daher ist die jetzige Generation der Körperscanner - trotz der hohen Detektionsleistung - noch nicht für den allgemeinen Praxisbetrieb geeignet." In Hamburg liefen zwei Körperscanner vom Typ Provision ATD der US-Firma L-3 Communications seit dem 27. September 2010 im Probebetrieb. Ein Provision ATD kostet bis zu 130.000 Euro.

"Diese Technik ist ein totaler Ausfall", hatte ein hochrangiger Sicherheitsbeamter im Dezember 2010 erklärt. Die Fehlerquote lag bei 75 Prozent, so der Experte. Doch Friedrich will die Technik nicht aufgeben. "Die Bundespolizei wird die Entwicklung auf diesem Gebiet weiter eng begleiten, so dass wir hoffentlich bald Geräte zur Verfügung haben, die sowohl unseren hohen Sicherheitsansprüchen genügen als auch dem Passagieraufkommen Rechnung tragen", betonte er.

"Mit den beim Test von ungeeigneter Technik verbratenen Millionen hätte man auch für mehr gut qualifiziertes und bezahltes Sicherheitspersonal sorgen können", kommentierte Jan Korte vom Fraktionsvorstand der Linken. Der gescheiterte Körperscannertest habe nichts zur Luftsicherheit beigetragen. Durch die einseitige Fixierung der Bundesregierung auf Körperscanner seien andere Möglichkeiten zur Erhöhung der Sicherheit im Luftverkehr überhaupt nicht in Betracht gezogen worden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)

SoniX 01. Sep 2011

Mal ganz offtopic einfach Interesse halber: Wie ist das mit den Laserpointern und den...

Charles Marlow 01. Sep 2011

Markier' dit janze mal lieba als Glosse, wa. Sonst meinen am Ende noch welche, da hätte...

Charles Marlow 01. Sep 2011

Äpfel und Birnen in einen Topf zu schmeissen ist höchstens dann sinnvoll, wenn man einen...

Dadie 31. Aug 2011

Frage mich eher ob das Sklaven-Personal am Flughafen dafür eine Krebs-Zulage bekommen...

Icahc 31. Aug 2011

Die Dinger sind ja schließlich schon bezahlt. Macht er jetzt einen Rückzieher, darf er...


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /