Abo
  • Services:
Anzeige
Huawei Ideos im Test: viel Smartphone für wenig Geld
Huawei Ideos im Test: viel Smartphone für wenig Geld (Bild: Huawei)

Videos und Fotos in Smartphone-Qualität

Videoaufnahmen mit der auf der Gehäuserückseite integrierten 3,2-Megapixel-Kamera erstellt das Ideos x3 zwar mit 480 x 800 Bildpunkten, allerdings ist die Framerate niedrig: Sie liegt bei durchschnittlich 15 Bildern pro Sekunde. Die Qualität der Aufnahmen ist entsprechend gering.

  • Huawei Ideos X3
  • Huawei Ideos X3
  • Huawei Ideos X3
  • Huawei Ideos X3
Huawei Ideos X3

Auch die mit der Kamera aufgenommenen Bilder sind alles andere als hochwertig, für Smartphonebilder jedoch annehmbar. Sie lassen sich in drei verschiedenen Größen aufnehmen, mit 2.048 x 1.536, 1.600 x 1.200 und 1.024 x 786 Pixeln. In allen Formaten sind die Aufnahmen körnig. Weiterhin bietet die Kamera fünf Effekte, von Sepia bis Negativ. Die für die Videotelefonie gedachte Kamera auf der Vorderseite nimmt Videos und Fotos in VGA-Auflösung auf.

Anzeige

Sinnvolle Android-Anpassungen

Lobenswert sind die Anpassungen von Huawei an der Oberfläche des verwendeten Android 2.3.3 alias Gingerbread: Im Benachrichtigungsfeld können Smartphone-Funktionen ein- und ausgeschaltet werden, etwa das WLAN- oder das GPS-Modul. Die standardmäßig fünf eingerichteten Homescreens können auf bis zu sieben erweitert werden - eine sinnvolle Erweiterung für das kleine Display. Dort eingerichtete Bildschirmhintergründe lassen sich wahlweise mit dem gleichen Bild oder mit verschiedenen Ausschnitten des gleichen Hintergrundbildes versehen.

Das UMTS-Mobiltelefon unterstützt alle vier GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s. Zudem sind Bluetooth 2.1 und WLAN nach 802.11b/g/n vorhanden. Bei dem Preis ist die Ausstattung mit schnellem HSDPA und WLAN nach 802.11n beachtlich. Im Mobiltelefon stecken ein GPS-Empfänger, ein UKW-Radio sowie eine 3,5-mm-Klinkenbuchse.

Griffige Rückseite

Das Ideos X3 misst 110 x 56,5 x 11,2 mm und wiegt 104 Gramm. Die gummiartig aufgeraute Oberfläche der Rückseite macht das Gerät griffig. Auch die Größe trägt dazu bei, dass das Ideos X3 gut in der Hand liegt. Lediglich den nach vorne geneigten Ein- und Ausschalter zu erreichen, erfordert einige Verrenkungen. Um das Smartphone aus dem Ruhezustand zu erwecken, kann aber auch der Home-Knopf betätigt werden.

Der Lithium-Ionen-Akku mit 1.200 mAh soll im UMTS- und im GSM-Betrieb eine Sprechzeit von bis zu 4 Stunden erreichen. Bei durchschnittlicher Nutzung hielt der Akku des Smartphones etwa 8 Stunden durch.

 Ideos X3 im Test: Ordentliches Android-Smartphone für 100 EuroVerfügbarkeit und Fazit 

eye home zur Startseite
samy 23. Okt 2011

Ganz schlimm, ein Lockvogelangebot. Was hätten die noch dazu schreiben sollen? Achtung...

Lyve 12. Sep 2011

Interessanter Beitrag. Hast Du es inzwischen hinbekommen irgendwie IP-Telefonie zu...

chorn 07. Sep 2011

Hi, bei welchem Anbieter findet man diesen Tarif?

keta1 05. Sep 2011

Ererbten Reichtum, nehme ich an?

MisterCashMachine 03. Sep 2011

Hab' eine Lösung: Mann muss die App, sprich die Google Goggles APK Datei (von einer APP...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Hexagon Metrology Vision GmbH, Saarwellingen
  3. Platinion GmbH, München
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

  1. Re: eh alles Mumpitz...

    Rulf | 04:11

  2. Re: Perfektionierung

    ML82 | 03:57

  3. Re: Datenschutz

    ve2000 | 02:30

  4. Re: Präzedenzfall überfällig

    HorkheimerAnders | 02:17

  5. Re: Wenn ich das jetzt recht verstanden habe...

    ve2000 | 02:01


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel