Abo
  • Services:
Anzeige
Die Beta 3 von Zotero 3.0 ist fertig.
Die Beta 3 von Zotero 3.0 ist fertig. (Bild: Golem.de)

Literaturverwaltung

Betaversion von Zotero 3 veröffentlicht

Die Beta 3 von Zotero 3.0 ist fertig.
Die Beta 3 von Zotero 3.0 ist fertig. (Bild: Golem.de)

Die Literaturverwaltung Zotero 3 liegt jetzt als Beta vor. Zotero 3 kommt nicht nur als Browsererweiterung, sondern auch als eigenständiges Programm. Toolleisten für Textverarbeitungsprogramme sind ebenfalls mit im Paket.

Die Verwaltung und Verwendung von Literaturquellen gehört für Studenten und Wissenschaftler zum Alltagsgeschäft. Das in den USA an der George-Mason-Universität entwickelte Open-Source-Literaturverwaltungsprogramm Zotero bietet eine kostenlose, plattformübergreifende Alternative zum Marktführer Endnote. Die aktuelle Version 3 von Zotero steht als Beta zum Download bereit. Die wichtigste Neuerung stellt dabei eine eigenständige Ausführung des Programms dar.

Anzeige

Die eigenständige Version von Zotero ermöglicht es, den Datenbestand der Literaturdatenbank unabhängig vom jeweils verwendeten Browser zu bearbeiten. Die Bedienoberfläche ist nicht mehr auf die Größe des Browserfensters beschränkt. Auch die Reaktionszeit von Zotero hat spürbar von der Überarbeitung profitiert.

Zotero arbeitet mit einer Kombination aus lokaler Literaturdatenbank und zentralem Webserver mit Communityfunktionen. Bisher wurde die lokale Datenbank mit Hilfe einer Firefox-Erweiterung gepflegt und konnte - nach vorhergehender Anmeldung - mit einer zentralen Datenbank auf dem Zotero-Server synchronisiert werden. Um die gespeicherten Literaturquellen in einem Textverarbeitungsprogramm wie Openoffice Writer oder Microsoft Word referenzieren zu können, war die separate Installation von passenden Plugins nötig.

Mit der Installation der neuen Betaversion von Zotero erhält der Nutzer nicht nur das eigenständige Programm. Zugleich werden auch Toolbars für Openoffice Writer und Microsoft Word als Plugins installiert. So sollen sich auf Knopfdruck Literaturverweise aus der Zotero-Datenbank in Texte einbauen lassen.

Im Test hat das unter Windows 7 64-Bit mit Openoffice Writer 3.3 auch funktioniert. Bei Word 2002 wurde zwar die Zotero-Toolbar angezeigt. Der Versuch, einen Literatureintrag einzufügen, blieb allerdings ohne Ergebnis. Auch die Eindeutschung der Menüs ist bei der Beta noch nicht abgeschlossen. Bis zum Erscheinen der finalen Version 3 bleibt für die Zotero-Entwickler also noch einiges zu tun. Nichtsdestotrotz markiert die Beta einen erheblichen Fortschritt.


eye home zur Startseite
elgooG 03. Sep 2011

Also zu oversized für die private Literaturverwaltung. Könnte mir jemand eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Zurich Gruppe, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Kein 5,25"-Schacht => kein Kauf!

    most | 15:55

  2. Re: Nicht wirtschaftlich? lol?

    Faksimile | 15:53

  3. Re: Mal wieder typisch oberflächlich Anti-Telekom

    Faksimile | 15:53

  4. Re: Mehr Akku-elektrisch als Solarzug

    Ach | 15:50

  5. Re: Das doofe dabei ist...

    attitudinized | 15:49


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel