Abo
  • IT-Karriere:

Treiber

Samsung veröffentlicht Quellcode von ARM-DRM-Treiber

Der Quellcode zu Samsungs DRM-Treiber für den Grafikchipsatz Exynos 4210 wurde veröffentlicht und könnte in den Linux-Hauptentwicklungszweig aufgenommen werden. Der Exynos 4210 wird unter anderem im Galaxy S2 verwendet.

Artikel veröffentlicht am ,
DRM-Treiber des Exynos 4210 bald im Linux-Kernel?
DRM-Treiber des Exynos 4210 bald im Linux-Kernel? (Bild: Golem.de/Andreas Sebayang)

Bereits vor einigen Tagen veröffentlichten Samsung-Mitarbeiter den Quellcode eines DRM-Treibers für das SoC (System-on-a-Chip) Exynos 4210. Dieses wird unter anderem im Smartphone Galaxy S2 verwendet, das einen Dual-Core ARM-Cortex A9 nutzt.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. BWI GmbH, Bonn

Der Kernel-Hacker David Arlie warf nun einen Blick auf den Treiber und kommentierte den Quellcode. Dabei verzichtete er auf den Hinweis, dass User-Space-Komponenten fehlen würden. Bisher wurden ähnliche Treiber für SoCs von Herstellern wie Texas Instruments oder Qualcomm nicht in den Hauptentwicklungszweig von Linux aufgenommen. Denn für diese Treiber wurden keine User-Space-Komponenten veröffentlicht. Der DRM-Treiber von Samsung jedoch hat gute Chancen, im Kernel aufgenommen zu werden.

Der Treiber selbst unterstützt die Kernel Mode Settings und nutzt Intels Graphics Execution Manager (GEM) für die Speicherverwaltung. Noch unterstützt der Treiber kein HDMI, aber diese Funktion soll noch implementiert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  2. 39€
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Edifier R1700BT für 114,90€ + Versand)

tilmank 31. Aug 2011

Dachte zuerst an das böse DRM und konnte mir den Gedanken "DRM-Sklaven-Treiber" nicht...

nille02 31. Aug 2011

Wenn es weiter geht schon aber ich kann daran noch nicht glauben das in naher Zukunft...


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
    Projektorkauf
    Lumen, ANSI und mehr

    Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
    Von Mike Wobker


      Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
      Mobilfunktarife fürs IoT
      Die Dinge ins Internet bringen

      Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
      Von Jan Raehm

      1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
      2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
      3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

        •  /