• IT-Karriere:
  • Services:

Ricoh GXR

Digitalkamera vereinfacht manuelles Scharfstellen

Ricoh hat für die Digitalkamera GXR eine neue Firmware vorgestellt, mit der manuelles Scharfstellen leichter werden soll. Das ist besonders wichtig, weil mit den auswechselbaren Objektiv-Sensor-Kombinationen nun auch Leica-Objektive verwendet werden können. Ihnen fehlt systembedingt der Autofokus.

Artikel veröffentlicht am ,
Ricoh GXR
Ricoh GXR (Bild: Ricoh)

Mit dem nunmehr vierten Firmwareupdate für Ricohs Systemkamera GXR gibt es eine Fokussierhilfe, mit der die manuelle Scharfeinstellung genauer abgestimmt werden kann. Außerdem kann die Schärfe durch Verstärkung von Motivkanten genauer kontrolliert werden.

  • Ricoh GXR (Bild: Ricoh)
  • Ricoh GXR (Bild: Ricoh)
  • Ricoh GXR (Bild: Ricoh)
  • Ricoh GXR (Bild: Ricoh)
  • Ricoh GXR (Bild: Ricoh)
  • Ricoh GXR (Bild: Ricoh)
  • Ricoh GXR (Bild: Ricoh)
Ricoh GXR (Bild: Ricoh)
Stellenmarkt
  1. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg
  2. Jedox AG, Freiburg im Breisgau

Beim Scharfstellen wird der Bildausschnitt im Display wahlweise 4- oder 8fach vergrößert. Mit den Pfeiltasten kann der Ausschnitt nun verschoben werden. Wer will, kann die Kamera so einstellen, dass der Vergrößerungsmodus nach der Aufnahme automatisch abgeschaltet wird.

Darüber hinaus kann der manuelle Weißabgleich nun auch bei aktiviertem Blitz an einer grauen oder weißen Fläche durchgeführt werden. Bislang war das beim Blitzen nicht möglich.

Die ISO-Automatikfunktion lässt sich durch die neue Firmware mit einer Verschlusszeitgrenze kombinieren. So schaltet die Kamera nur dann eine ISO- Empfindlichkeitsstufe hoch, wenn sonst die festgelegte Verschlusszeit unterschritten wird. So werden verwackelte Bilder vermieden.

Bei den Sensor-Objektiv-Kombinationen mit 28 und 50 mm Brennweite kann der Anwender nun zwischen ISO 250 und 2.500 wählen und eine maximale Belichtungszeit von 180 Sekunden gewählt werden. Das ist vor allem bei Nachtaufnahmen interessant.

Die neue Firmware kann über Ricohs Supportwebsite heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Konstruktionsspielzeug von LEGO)
  2. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 VENTUS 3X OC 12G für 589€)

AloisLaVache 31. Aug 2011

Ich muss sagen, so langsam wird die GXR (für mich) interessant. Von den älteren Module...


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
    MCST Elbrus
    Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

    32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
    2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
    3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert

    XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
    XPS 13 (9310) im Test
    Dells Ultrabook ist besser denn je

    Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
    2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
    3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

      •  /