Gedämpfte Mechanik

Gaming-Tastatur Razer Blackwidow als Stealth Edition

Der Zubehöranbieter Razer bietet die Blackwidow-Tastaturen nun in einer "Stealth Edition". Tastaturanschläge sollen darauf deutlich leiser ausgelöst werden, als es noch bei den Vorgängern der Fall war.

Artikel veröffentlicht am ,
Razer Blackwidow Ultimate Stealth Edition für Gamer
Razer Blackwidow Ultimate Stealth Edition für Gamer (Bild: Razer)

Die mechanischen Gaming-Tastaturen der Razer Blackwidow Stealth Edition gibt es in einer Ultimate- und einer Standardvariante. Beide sollen deutlich weniger Geräusche beim Tastenanschlag von sich geben, so dass sich beispielsweise Spieler in Multiplayer-Gefechten weniger schnell verraten.

Stellenmarkt
  1. Spezialist*in Supportmanagement (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Scrum Master (m/w/d) im Hardware and Embedded Middleware Competence Center für Aktivitäten ... (m/w/d)
    Thales Deutschland GmbH, Ditzingen
Detailsuche

Wie bei den Modellen aus dem Jahr 2010 unterscheidet sich auch die Ultimate-Variante der Stealth Edition in einigen Punkten von der Standardausgabe: Die Razer Blackwidow Ultimate Stealth Edition ermöglicht die Betätigung von bis zu sechs Tasten gleichzeitig ("Extreme Anti-Ghosting") - auf dem kompletten Keyboard. Außerdem bietet sie eine verstellbare Hintergrundbeleuchtung, einen Audioausgang und Mikrofoneingang sowie eine USB-Schnittstelle (Passthrough).

  • Razer Blackwidow Stealth Edition - mechanische Gaming-Tastatur in der Standardausführung (Bild: Hersteller)
  • Razer Blackwidow Stealth Edition - mechanische Gaming-Tastatur in der Standardausführung (Bild: Hersteller)
  • Razer Blackwidow Stealth Edition - mechanische Gaming-Tastatur in der Standardausführung (Bild: Hersteller)
  • Razer Blackwidow Stealth Edition - mechanische Gaming-Tastatur in der Standardausführung (Bild: Hersteller)
  • Razer Blackwidow Stealth Edition - mechanische Gaming-Tastatur in der Standardausführung (Bild: Hersteller)
  • Razer Blackwidow Ultimate Stealth Edition - mechanische Tastatur mit Tastenbeleuchtung und 'Extreme Anti-Ghosting' (Bild: Hersteller)
  • Razer Blackwidow Ultimate Stealth Edition - mechanische Tastatur mit Tastenbeleuchtung und 'Extreme Anti-Ghosting' (Bild: Hersteller)
  • Razer Blackwidow Ultimate Stealth Edition - mechanische Tastatur mit Tastenbeleuchtung und 'Extreme Anti-Ghosting' (Bild: Hersteller)
  • Razer Blackwidow Ultimate Stealth Edition - mechanische Tastatur mit Tastenbeleuchtung und 'Extreme Anti-Ghosting' (Bild: Hersteller)
  • Razer Blackwidow Ultimate Stealth Edition - mechanische Tastatur mit Tastenbeleuchtung und 'Extreme Anti-Ghosting' (Bild: Hersteller)
Razer Blackwidow Ultimate Stealth Edition - mechanische Tastatur mit Tastenbeleuchtung und 'Extreme Anti-Ghosting' (Bild: Hersteller)

Die Standardausführung erkennt zwar ebenfalls bis zu sechs gleichzeitige Tastendrücke, allerdings laut Hersteller nur im Gaming-Cluster um die WASD-Tasten herum. Das war auch bei der alten Ultimate der Fall. Die Standardedition bietet zudem auch keine Beleuchtung und zusätzliche Schnittstellen. Sie hat aber wie die Ultimate-Ausführung fünf zusätzliche und programmierbare Makro-Tasten sowie zehn anpassbare Softwareprofile mit On-The-Fly-Umschaltung. Im Gaming-Modus kann die Windows-Taste deaktiviert werden, um ungewollte Taskwechsel zu unterbinden.

Beide Versionen der Razer Blackwidow Stealth Edition sind ab sofort über den Razer-eigenen Onlineshop Razerstore erhältlich. Die Razer Blackwidow Ultimate Stealth Edition kostet 139,99 Euro, die Razer Blackwidow Stealth Edition 79,99 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ILKI 05. Sep 2011

Achso, jeder Gamer ist in der Lage, blind zu schreiben im Chat, wusst ich noch garnicht...

NativesAlter 31. Aug 2011

Noch'n Nachtrag um den Neueinsteigern den Schrecken zu nehmen: Das scheint bei erkannten...

Lokster2k 31. Aug 2011

Nicht welche, sondern dass man welche drückt...was solls wohl auch sein bei nem...

Lala Satalin... 31. Aug 2011

Ist in den USA üblich, aber manchmal bekommen deutsche Layouts ein ähnliches Layout. Das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  2. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  3. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /