Abo
  • IT-Karriere:

Cyanogenmod

Android kommt als Multi-Boot für HPs Touchpad

Cyanogenmod arbeitet an einer Portierung von Android für HPs Touchpad. Dabei ist eine Multi-Boot-Option geplant, so dass Anwender wahlweise WebOS, Android und ein drittes Betriebssystem nutzen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Touchpad bald mit Android?
Touchpad bald mit Android? (Bild: HP)

Cyanogenmod hat eine frühe Vorabversion von Android auf HPs Touchpad zum Laufen bekommen. Cyanogenmod gehört zu den beliebtesten alternativen Android-Firmwares, die es für eine Reihe von Android-Smartphones gibt. Aktuell ist die Version 7.1.0 RC1 von Cyanogenmod, das auf Android 2.3.4 basiert.

Stellenmarkt
  1. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  2. Scheugenpflug AG, Neustadtan der Donau

Die Vorabversion für HPs Touchpad basiert bereits auf Android 2.3.5. Noch haben die Cyanogenmod-Macher aber viel Arbeit vor sich, bis die Firmware auf dem Touchpad läuft. Derzeit startet das angepasste Android zwar auf dem Touchpad, aber es lässt sich noch nicht bedienen. Denn es gibt noch keinen passenden Treiber für den Touchscreen des Touchpads.

Derzeit arbeiten die Cyanogenmod-Macher nur an der Portierung von Android 2.x alias Gingerbread für das Touchpad. Das bedeutet, dass eine gesonderte Anpassung erforderlich sein wird. Denn dem Touchpad fehlen logischerweise die üblichen Android-Knöpfe, ohne die sich das Android-System und auch Anwendungen nicht vernünftig bedienen lassen.

Dieses Problem würde bei einer Honeycomb-Portierung entfallen. Mit Android 3.x alias Honeycomb hat Google seit einiger Zeit eine speziell an Tablets angepasste Android-Version im Sortiment. Diese benötigt keine Hardwaretasten mehr, weil sie in die Bedienoberfläche integriert wurden. Bislang ist aber nicht bekannt, ob es derzeit aktive Bestrebungen gibt, auch Honeycomb an das Touchpad anzupassen. Zwar wurde jüngst eine Prämie für die Portierung von Android auf das Touchpad ausgelobt, aber nicht explizit für Honeycomb.

Die Macher von Cyanogemod wollen das Touchpad so modifizieren, dass per Multi-Boot WebOS weiterhin verwendet werden kann. Der Nutzer kann dann je nach Bedarf Android oder WebOS auf dem Touchpad haben - so das Fernziel. Dazu arbeitet Cyanogenmod bereits mit der Homebrew-WebOS-Community zusammen. Zudem soll es dann möglich sein, ein weiteres Betriebssystem auf dem Touchpad nutzen zu können. Welches das sein könnte, ist noch offen.

HP hatte Mitte August 2011 die WebOS-Gerätesparte aufgegeben. Wenig später wurden die WebOS-Geräte von HP zum Schleuderpreis verramscht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ (Bestpreis!)
  2. 89,90€ (Bestpreis!)
  3. 449,90€ (Release am 26. August)
  4. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)

idk 01. Sep 2011

Soll ich euch neidisch machen? :D Wir haben ein Mitarbeiterangebot bekommen. HP TP 32GB...

angenehm 31. Aug 2011

Mit dem Gutscheincode gibts noch 15¤ Rabatt bei Schwab: * Gutscheinwert: 15 Euro...

Sukram71 31. Aug 2011

Also ich finde WebOS wirklich klasse und solange es dafür - so wie jetzt - mehr als...

Sukram71 31. Aug 2011

Ja. Die sind jetzt schon bei Tablets die Nummer zwei hinter Apple. :) Konnte man lesen...

Sukram71 31. Aug 2011

Dafür ist der App Catalog und mein Touchpad aber wirklich bis oben hin voll mit Apps...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
    Von Björn König

    1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
    2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
    3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

    Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
    Arbeit
    Hilfe für frustrierte ITler

    Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
    Von Robert Meyer

    1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

      •  /