Android-Smartphone

Samsungs Galaxy S2 kommt in Weiß

Samsung bringt eine weiße Version des Android-Smartphones Galaxy S2 auf den Markt. Technisch bringt die Farbvariante keine Verbesserungen, die bleiben der LTE-Ausführung des Galaxy S2 vorbehalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Weißes Galaxy S2 von Samsung
Weißes Galaxy S2 von Samsung (Bild: Samsung)

Im September 2011 will Samsung das Galaxy S2 in einem weißen Gehäuse auf den Markt bringen. Bisher gibt es das Android-Smartphone nur in schwarzem Gehäuse. Kürzlich hat Samsung mit dem Galaxy S2 LTE eine verbesserte Version des Smartphone-Topmodells vorgestellt. Diese Verbesserungen haben leider keinen Einzug in das weiße Modell des Galaxy S2 gehalten.

  • Samsungs Galaxy S2 in Weiß
  • Samsungs Galaxy S2 in Weiß
  • Samsungs Galaxy S2 in Weiß
Samsungs Galaxy S2 in Weiß
Stellenmarkt
  1. Specialist* Digital Production Systems
    HARTING Stiftung & Co. KG, Espelkamp
  2. SAP Fiori/SAP UI5 Developer (m/w/d)
    B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe
Detailsuche

So hat das Galaxy S2 einen 4,27 großen Touchscreen mit Super-Amoled-Plus-Technik. Das Display liefert eine Auflösung von 480 x 800 Pixeln. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz sowie eine 2-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite. Der RAM-Speicher beträgt 1 GByte und ergänzend zum Flash-Speicher von 16 oder 32 GByte ist ein Micro-SD-Kartensteckplatz vorhanden. Dabei werden Speicherkarten mit bis zu 32 GByte unterstützt.

Auf dem Galaxy S2 läuft Android 2.3 alias Gingerbread mit der angepassten Bedienoberfläche Touch Wiz 4.0. Für schnelle Reaktionszeiten sorgt ein Samsung-eigener Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Neben UMTS- und GSM-Technik bietet das Mobiltelefon Bluetooth 3.0 sowie WLAN nach 802.11a/b/g/n. Das Galaxy S2 wiegt 116 Gramm und ist 125 x 66 x 8,49 mm groß.

Das Galaxy S2 bietet Samsung zum Listenpreis von 650 Euro an. Die schwarze Variante des Android-Smartphones ist im Handel aber auch schon für unter 500 Euro zu haben.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Mai 2011 hat Golem.de das Galaxy S2 von Samsung getestet. Das Display überzeugte mit guter Schärfe und guter Farbdarstellung. Das Smartphone reagierte allgemein zügig. Allerdings dürfte die Gehäusegröße nicht jedermanns Sache sein, denn das Galaxy S2 wirkt schon fast wie ein Tablet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Trollversteher 31. Aug 2011

Haben sie wohl, und auch schon diverse Unternehmen verklagt, die sich ihrem Magenta zu...

trollwiesenvers... 31. Aug 2011

Ebenfalls gähn. Wenn Samsung ein Smartphone in rot, blau oder braun oder kunterbunt...

gouranga 30. Aug 2011

Ist das Galaxy S2 denn soviel billiger? Vorallem die neuere Variante...

Lord Gamma 30. Aug 2011

In den U.S.A. gibt es neben Softwarepatenten auch Patente auf Geschäftsverfahren.

JeanClaudeBaktiste 30. Aug 2011

irgendwie bist du omniradikal. :)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
3D-Druck-Messe Formnext 2021
Raus aus der Nische

3D-Druck wird immer schneller, schöner und effizienter. Die Technologie ist dabei, die Produktion zu revolutionieren und in unseren Alltag einzuziehen.
Ein Bericht von Elias Dinter

3D-Druck-Messe Formnext 2021: Raus aus der Nische
Artikel
  1. Smartphone: Amazon App Store läuft immer noch nicht unter Android 12
    Smartphone
    Amazon App Store läuft immer noch nicht unter Android 12

    Nutzer von Amazons App Store haben immer noch Probleme, ihre Anwendungen unter Android 12 zu verwenden. Eine Lösung gibt es noch nicht.

  2. KI sagt Bundeswehr das Weltraumwetter voraus
     
    KI sagt Bundeswehr das Weltraumwetter voraus

    Viele Firmen haben längst den Nutzen künstlicher Intelligenz (KI) für ihre Geschäftsmodelle erkannt. Wie die Bundeswehr KI wirksam einsetzen könnte, erprobt sie mit der BWI als Digitalisierungspartner.
    Sponsored Post von BWI

  3. K|Lens One: Erstes Lichtfeldobjektiv für Spiegelreflexkameras entwickelt
    K|Lens One
    Erstes Lichtfeldobjektiv für Spiegelreflexkameras entwickelt

    Das Spin-off eines Max-Planck-Instituts hat ein Lichtfeldobjektiv für herkömmliche DSLRs entwickelt. Auf Kickstarter kann es unterstützt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Crucial-SSDs zu Bestpreisen • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • G.Skill 64GB Kit 3800MHz 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. bei MM/Saturn • Blizzard-Geschenkkarten • Alternate (u. a. Biostar Mainboard 64,90€) • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /