Abo
  • Services:

Stem Izon

Fernüberwachungskamera für das iPhone

Die Überwachungskamera Stem Izon ist nur wenige Zentimeter hoch und wird über WLAN mit dem Internet verbunden. Über das iPhone kann ihr Video- und Audiostream empfangen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Bewegungserkennung im Bild der Stem Izon
Bewegungserkennung im Bild der Stem Izon (Bild: Stem)

Für die Überwachung von Büros und Wohnungen ist die Stem Izon konzipiert worden. Die handliche Überwachungskamera mit WLAN-Anschluss (IEEE 802.11n) und Mikrofon überträgt schnurlos das aktuelle Geschehen vor der Linse auf das iPhone und andere iOS-Geräte.

  • Stem Connect (Bild: Stem)
  • Stem Connect (Bild: Stem)
  • Stem Connect (Bild: Stem)
  • Stem Connect (Bild: Stem)
  • Stem Izon (Bild: Stem)
  • Stem Izon (Bild: Stem)
  • Stem Izon (Bild: Stem)
  • Stem Izon (Bild: Stem)
Stem Izon (Bild: Stem)
Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  2. swb AG, Bremen

Die App Stem Connect dient als Empfangsstation für die Audio- und Videostreams der Kamera. Auf Wunsch alarmiert Izon den Benutzer bei Geräuschen oder Bewegungen im Bild. Die Empfindlichkeit für die Audio-Alarmierung lässt sich in der App einstellen. Im iPhone-Display wird auch das Bildsegment umrissen, das auf Bewegungen hin untersucht werden soll. Damit kann zum Beispiel eine Tür markiert werden.

Die Kameraaufzeichnungen können auch automatisch auf einen privaten Youtube-Kanal heraufgeladen und später betrachtet werden, hob der Hersteller hervor. Über die App können auch mehrere Kameras verwaltet und mit Namen versehen werden.

Die Stem Izon wird über USB mit Strom versorgt und soll rund 130 US-Dollar kosten. Wann die Überwachungskamera in Europa angeboten wird, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 185€ (Bestpreis!)
  2. 131,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  3. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  4. für 180€ mit Gutschein: GSP600 (Vergleichspreis 235,99€)

Trollversteher 30. Aug 2011

Pflichtenheft? Ok, also hast Du gar keine Angestellten, sondern arbeiest nur...

Hugo 30. Aug 2011

Die Kamera die hier vorgestellt wurde ist doch gar nicht von Apple, die Kamera in dem...

Peter Brülls 30. Aug 2011

Eine *Spionage*kamera muss unauffällig sein. Für eine Überwachungskamera ist das nicht...

Yoless 30. Aug 2011

Danke für den Tip! Vor allem das es dafür auch noch Weitwinkelaufsätze gibt ist echt klasse.

kendon 30. Aug 2011

und einen FTP.


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /