Abo
  • IT-Karriere:

ChatOn

Samsung plant eigenen Instant-Messaging-Dienst

Mit ChatOn bringt Samsung einen eigenen Instant-Messaging-Dienst vor allem für Mobiltelefone. Die passende Anwendung wird es nicht nur für die Samsung-eigenen Mobiltelefone mit Bada und Android geben, sondern auch für andere Smartphone-Plattformen wie iOS und Blackberry OS.

Artikel veröffentlicht am ,
ChatOn startet im September 2011.
ChatOn startet im September 2011. (Bild: Golem.de)

Der Instant-Messaging-Dienst ChatOn ist vor allem für den Einsatz auf Mobiltelefonen zugeschnitten. Es ist aber eine Webanwendung geplant, damit der Dienst auch von einem normalen Computer aus genutzt werden kann. Die ChatOn-Anwendung wird später einmal auf Samsung-Mobiltelefonen vorinstalliert sein. ChatOn wird es auf den Smartphone-Plattformen Bada und Android geben, aber auch auf den normalen Samsung-Mobiltelefonen.

Stellenmarkt
  1. L. STROETMANN Großverbraucher GmbH & Co. KG, Werne
  2. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer

Samsung will zudem eine ChatOn-Anwendung für Apples iOS-Plattform, also für iPhone und iPads anbieten. Auch eine Variante für Blackberry-Smartphones von RIM (Research In Motion) ist geplant. Welche weiteren Smartphone-Plattformen Samsung unterstützen wird, wollte der Anbieter noch nicht verraten. Denkbar wären noch Anwendungen für Symbian oder Windows Phone 7, denn Samsung verspricht, dass sich ChatOn auf jedem Mobiltelefon nutzen lässt.

Mittels ChatOn sollen sich Textnachrichten, Bilder, Videos und handschriftliche Notizen austauschen lassen. Außerdem gibt es einen Gruppenchat, und die Funktion Interaction Rank zeigt, mit welchen Kontakten man besonders häufig per ChatOn kommuniziert.

Während die Smartphone-Anwendung für ChatOn alle Funktionen enthält, bietet die Anwendung für normale Handys weniger Funktionen. Auf diesen ist nur der Datenaustausch von Texten und Bildern möglich.

Samsung will ChatOn im September 2011 starten. Ob es dann gleich Anwendungen für alle angekündigten Plattformen geben wird, ist noch nicht bekannt. Samsung will den Dienst auf der Ifa 2011 in Berlin Anfang September 2011 vorstellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  2. 334,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

SoniX 30. Aug 2011

Ja, sollen sie doch nen Jabber Client auf Ihr System bringen und gut ist. Haste recht...

ggggggggggg 30. Aug 2011

ChatOn. Steht doch im Titel?!

ggggggggggg 30. Aug 2011

und davor BBM, was eher Apples Dienst ähnelt (Gerätegebunden ala Facetime). Samsungs...

Lokster2k 29. Aug 2011

Vll wennich zu Cerulean gehe und mich auf den Boden werfe, anfange zu heulen und "bitte...

Codemonkey 29. Aug 2011

Wahrscheinlich wollen sie noch eine höhere Marktsättigung erreichen...


Folgen Sie uns
       


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
    e.Go Life
    Ein Auto, das lächelt

    Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
    2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
    3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

    Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
    Motorola One Vision im Hands on
    Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

    Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
    2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

      •  /