Abo
  • Services:

Android-Smartphone

Samsung bringt verbessertes Galaxy S2

Samsung hat eine verbesserte Version des Android-Smartphones Galaxy S2 vorgestellt. Das neue Galaxy S2 LTE hat neben LTE-Technik ein größeres Display, einen schnelleren Prozessor und einen NFC-Chip.

Artikel veröffentlicht am ,
Galaxy S2 LTE mit NFC-Chip, größerem Display und schnellerem Prozessor
Galaxy S2 LTE mit NFC-Chip, größerem Display und schnellerem Prozessor (Bild: Samsung)

Das Galaxy S2 LTE ist mit LTE-Technik bestückt und wird dabei die Frequenzen 800, 1.800 sowie 2.600 MHz unterstützen. Als weitere Veränderung zum normalen Galaxy S2 hat der Neuling ein größeres Display erhalten: Auf 4,5 Zoll Größe kommt der Super-Amoled-Plus-Touchscreen. Die Displayauflösung bleibt bei 800 x 480 Pixeln.

  • Samsung Galaxy S2 LTE
  • Samsung Galaxy S2 LTE - 1 mm dicker als das Galaxy S2
  • Samsung Galaxy S2 LTE
  • Samsung Galaxy S2 LTE
Samsung Galaxy S2 LTE
Stellenmarkt
  1. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Die LTE-Technik und wohl auch das größere Display erhöhen das Gewicht und machen das Mobiltelefon dicker und größer. Das Galaxy S2 LTE misst 129,8 x 68,8 x 9,49 mm und kommt nun auf ein Gewicht von 130,5 Gramm. Zum Vergleich: Das Galaxy S2 wiegt 116 Gramm und ist 125 x 66 x 8,49 mm groß.

Das Galaxy S2 LTE kommt mit einem Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz, im normalen Galaxy-S2-Modell steckt ein 1,2-GHz-Prozessor. Die LTE-Ausführung hat einen Akku mit 1.850 mAh, beim normalen Modell hat der Akku 1.650 mAh. Akkulaufzeiten zum LTE-Modell hat Samsung bisher nicht verraten.

Ursprünglich hatte Samsung das Galaxy S2 bereits mit NFC-Chip angekündigt, das Android-Smartphone dann aber doch ohne die Technik auf den Markt gebracht. Die LTE-Ausführung wird nun von Samsung mit NFC-Technik angekündigt. Samsung will das Galaxy S2 LTE mit Android 2.3 alias Gingerbread auf den Markt bringen. Welche Android-Version genau dann auf dem Smartphone laufen wird, ist nicht bekannt.

Wie auch das reguläre Galaxy S2 hat der Neuling eine 8-Megapixel-Kamera und eine 2-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite. Das HSDPA-Smartphone unterstützt WLAN nach 802.11a/b/g/n sowie Bluetooth 3.0. Der interne Speicher fasst 16 GByte und es gibt einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 32 GByte.

Samsung wollte keine Angaben dazu machen, wann und zu welchem Preis das Galaxy S2 LTE auf den Markt kommen wird. Anfang September 2011 will Samsung das Galaxy S2 LTE auf der Ifa 2011 in Berlin zeigen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 103,90€
  3. 215,71€
  4. 119,90€

supersux 31. Aug 2011

nicht nur bei Handys: die Autohersteller treibens sogar noch auf die Spitze, da da soll...

satriani 30. Aug 2011

Sorry, kommt nie wieder vor! ^^

JeanClaudeBaktiste 30. Aug 2011

am besten auch kein auto, fernseher, kühlschrank, waschmaschine etc kaufen :) aber nimm...

JeanClaudeBaktiste 30. Aug 2011

Mein Tipp: iphone 4 gegen Samsung Omnia 7 . Danach willst du kein iphone mehr. Wetten...

Yoless 30. Aug 2011

Ganz so einfach ist das heutzutage nun wirklich nicht mehr. Was ist mit den...


Folgen Sie uns
       


Energizer Power Max P18K Pop - Hands on (MWC 2019)

Ein Smartphone wie ein Ziegelstein: das Energizer Power Max P18K Pop hat einen 18.000 mAh starken Akku.

Energizer Power Max P18K Pop - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

    •  /