Abo
  • Services:

Gamescom

Anonymous will keine Angriffe auf RTL

Anonymous-Aktivisten haben sich über einen bekannten Twitter-Kanal des Kollektivs von Angriffen auf den Fernsehsender RTL distanziert. Medien würden von Anonymous nicht angegriffen, auch wenn " RTL nicht zur geistigen Entwicklung beim Fernsehen beiträgt".

Artikel veröffentlicht am ,
Explosiv-Bericht über die Gamescom 2011
Explosiv-Bericht über die Gamescom 2011 (Bild: RTL)

Im Namen von Anonymous rufen Aktivisten dazu auf, die Aufforderung zum Angriff auf den Fernsehsender RTL zu ignorieren. In einer via Twitter verbreiteten Stellungnahme und einer am Samstag veröffentlichten Videobotschaft distanziert sich die Gruppe von dem Aufruf.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Zu den wenigen Grundsätzen von Anonymous gehöre es, niemals Medien anzugreifen. Demzufolge würden die Angriffe auf RTL nicht unterstützt und seien auch nicht im Sinne des Kollektivs. Anonymous bekenne sich ausdrücklich nicht zu den Angriffen per Cross Site Scripting auf die Webpräsenz von RTL. "Wütende Gamer" seien dafür verantwortlich.

Nicht zum ersten Mal kritisiert Anonymous Aktionen, die im Namen der Gruppe vollzogen werden. Die Ursache liegt in der bewusst gewählten Strukturlosigkeit von Anonymous: Jeder kann im Namen von Anonymous eigene Interessen vertreten.

Anonymous hält wenig vom Sender RTL

Auch die Anonymous-Aktivisten, die die Angriffe auf RTL verurteilen, üben Kritik an RTL. Für Anonymous sei klar, dass "RTL nicht zur geistigen Entwicklung beim Fernsehen beiträgt", erklären sie. Der Gamescom-Beitrag sei nicht der erste seiner Art, und Spieler seien auch nicht das erste Ziel einer TV-Diskriminierung.

"Deswegen sollte man eher auf die schlechte, geistig-negative und auch unsachliche Qualität von RTL hinweisen und keinesfalls einen Sender der Medien angreifen!", so Anonymous.

RTL hatte am 19. August 2011 mit einem Beitrag in dem Magazin Explosiv eine Mehrheit der Gamescom-Besucher verunglimpft. Es seien Menschen, die dunkle Schlabberklamotten tragen und "manchmal etwas schlecht riechen". Der Beitrag löste zum Teil sehr wütende Reaktionen aus. Eine dieser Reaktionen war die "Operation RTL", mit dem Ziel, den Sender anzugreifen.

RTL-Entschuldigung besänftigte die Gemüter nicht

Das Magazin hat sich unter anderem mit einem kurzen Videobeitrag am 25. August bei den Spielern entschuldigt. Die Wut hielt trotzdem an, wie die fast 3.000 Kommentare (Stand 29. August 2011, 9:40 Uhr) unter dem Video verdeutlichen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

dehacker 30. Aug 2011

Sehr Schön formuliert! Weiss Anonymous überhaupt was Anonymous will? Anonymous soll sich...

Anonymer Nutzer 30. Aug 2011

dann wären die ja Vendetta und nicht Anonymous ;) Tja... gerade diese Medien, wie TV...

Anonymer Nutzer 30. Aug 2011

Hier geht es darum dass sich irgendwelche vom System das Leben nicht mehr diktieren...

Anonymer Nutzer 30. Aug 2011

RTL trägt sehr wohl zur geistigen Umnachtung bei ;)

spanther 29. Aug 2011

Na ganz einfach! Den Grund, weshalb er seinen aus dem Fenster geschmissen hat! ;D


Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /