Abo
  • Services:
Anzeige
Eric Schmidt am 27. August 2011 in Edinburgh
Eric Schmidt am 27. August 2011 in Edinburgh (Bild: Reuters/David Moir)

Eric Schmidt

Google TV kommt erst Anfang 2012 nach Europa

Eric Schmidt am 27. August 2011 in Edinburgh
Eric Schmidt am 27. August 2011 in Edinburgh (Bild: Reuters/David Moir)

Google-Aufsichtsratschef Eric Schmidt hat den großen Start von Google TV in Europa verschoben. In Kürze soll es außer mit Sony und Logitech aber neue Partnerschaften geben.

Google TV startet in Europa Anfang 2012. Das hat Google-Aufsichtsratschef Eric Schmidt am 27. August 2011 vor Fernsehbossen in Edinburgh angekündigt. Im September 2010 hatte Schmidt den Start von Google TV noch für 2011 angesetzt. "Genau wie Smartphones eine neue Ära für das Internet eingeleitet haben, hoffen wir, dass Google TV dasselbe für das Fernsehen tun kann und Mehrwert für uns alle generiert", sagte Schmidt auf dem Mediaguardian Edinburgh International Television Festival.

Anzeige

In den USA startete Google TV 2010 mit den Partnern Sony und Logitech. Logitech musste im April 2011 den Preis für seine Google-TV-Set-Top-Box Revue um 17 Prozent senken, weil das Produkt einen "langsamen Start" hatte.

Schmidt sagte, es sei falsch, dass Google das Ziel habe, alle Fernsehinhalte für jeden kostenlos verfügbar zu machen. "Wir sind Agnostiker, wenn es darum geht, ob freie oder Paid-Content-Modelle am besten sind", sagte Schmidt. "Es liegt bei den Content-Eigentümern zu entscheiden, was sie verlangen wollen, und es liegt an den Nutzern zu entscheiden, ob sie zahlen wollen."

Das Engagement des Internetkonzerns in dem Bereich sei langfristig geplant. "Wir bleiben bei Google TV engagiert und werden es weiterentwickeln", versicherte Schmidt und fügte hinzu, dass neue Unternehmen für die nächste Version als Partner gewonnen würden. Hier würde es in Kürze Ankündigungen geben.

Mit der Übernahme von Motorola Mobility hat Google auch deren Geschäft mit Set-Top-Boxen und vielfältige Verbindungen mit Fernsehsendern gekauft. Schmidt: "Wir beabsichtigen, Motorola, das Set-Top-Box-Geschäft eingeschlossen, als völlig getrennten Geschäftsbereich zu betreiben. Das bedeutet nicht, dass es keine Kommunikation und keinen Wissensaustausch gibt", sagte er.

US-Sender gegen Google TV

US-Sender haben Google TV blockiert. Die Probleme in den USA mit den Fernsehstationen ABC, NBC und CBS bei Google TV seien noch nicht gelöst, sagte Schmidt.

Google TV soll Fernsehen und Web über eine einheitliche Oberfläche verbinden. Ein Suchfeld legt sich halbtransparent über das Fernsehbild und gewährt Zugriff auf Inhalte im Web und im Fernsehen, mit der Möglichkeit, diese auch direkt aufzuzeichnen. Entsprechende Geräte werden an den Fernseher angeschlossen oder direkt integriert. Auch Blu-ray-Player mit Google TV sind geplant.

Gezeigt wurde Google TV im Mai 2010 auf der I/O-Konferenz in einer Vorabversion. Die Google-TV-Geräte werden WLAN unterstützen, über eine HDMI-Schnittstelle verfügen und in den damals angekündigten Geräten einen Atom CE4100 von Intel als Prozessor verwenden. Bei der Vorführung kam Android 2.1 zum Einsatz.


eye home zur Startseite
SoniX 29. Aug 2011

http://www.computerbase.de/artikel/notebooks-und-tablets/2011/test-google-chrome-os/ ;-)

Kaiser Ming 29. Aug 2011

er meint wohl Pragmatiker naja Hauptsache ein Fremdwort verwendet


TechBanger.de / 29. Aug 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, Burghausen
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. blueAlpha GmbH, Zweibrücken (Home-Office)
  4. b.power GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Alexa und Co.

    Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern

  2. Apple TV

    Deutsche TV-App startet mit nur vier Anbietern

  3. King's Field 1 (1994)

    Die Saat für Dark Souls

  4. Anheuser Busch

    US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor

  5. Apple

    Jony Ive übernimmt wieder Apples Produktdesign

  6. Elon Musk

    Tesla will eigene KI-Chips bauen

  7. Die Woche im Video

    Lauscher auf!

  8. Entlassungen

    Kaufland beendet Online-Lieferservice für Lebensmittel

  9. DigiNetz-Gesetz

    Unitymedia überbaut keine Glasfaser in Fördergebieten

  10. Telekom

    Mobilfunk an neuer ICE-Strecke München-Berlin ausgebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Jessica Barker im Interview: "Die Kriminellen sind bessere Psychologen als wir"
Jessica Barker im Interview
"Die Kriminellen sind bessere Psychologen als wir"
  1. JoltandBleed Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software
  2. IP-Kameras Wie man ein Botnetz durch die Firewall baut

München: Tschüss Limux, hallo Chaos!
München
Tschüss Limux, hallo Chaos!
  1. Limux-Ende München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau
  2. Limux-Ende Münchner Stadtrat stimmt für Windows-Migration
  3. Limux-Rollback Kosten für Windows-Umstieg in München bleiben geheim

Hywind Scotland: Windkraft Ahoi
Hywind Scotland
Windkraft Ahoi
  1. Viking Link Dänemark baut längstes Unterwasserstromkabel

  1. Re: Warum IoT pöse ist (Kritische Masse)

    Umaru | 05:24

  2. Re: Netzabdeckung ist ein schlechter Witz

    Umaru | 03:51

  3. Re: nvidias letzte große teure gpu

    ustas04 | 02:52

  4. Kingdom Come Deliverance feine Sache

    balanceistische | 02:07

  5. Re: Vorbereitung für Völkermord

    Patman | 01:32


  1. 10:59

  2. 09:41

  3. 08:00

  4. 15:44

  5. 14:05

  6. 13:09

  7. 09:03

  8. 19:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel