Abo
  • Services:

Grafik, Kosten und Fazit

Ein wenig vermissen wir den eher realistischen Look von Age of Empires 1 und 2, die wir extra für den Test noch einmal installiert haben (siehe Testvideo). Negativ ist uns die comichafte Grafik nach etwas Eingewöhnungszeit aber nicht aufgefallen. Die Großstädte sind sogar ausgesprochen schick anzusehen. Mit eingeschaltetem V-Sync stockte das Spiel beim Scrollen permanent, was nervig war. Die 3D-Grafik lässt sich zudem nicht weit herauszoomen. Wer dagegen einem Maulesel dabei zusehen will, wie er vergeblich versucht, eine Möhre zu ergattern, die vor seiner Nase baumelt, kommt auf seine Kosten. An das Geschehen lässt sich ausreichend nah heranzoomen.

  • Zum Start des Spiels stehen die Ägypter und die Griechen bereit.
  • Unsere Siedlung wird von Infanteristen angegriffen.
  • Unsere Hetaroi brennen ein Dorf nieder.
  • Die mächtigen Einheiten stehen aber nur Käufern der Premium-Griechen zur Verfügung.
  • Eine Landung mit Transportschiffen samt Flotte
  • In den ersten Spielstunden bilden Spieler hauptsächlich Infanterie aus.
  • Räuber bewachen Schatzkisten auf den Karten.
  • Der komplette Technologiebaum steht Spielern nicht direkt zur Verfügung.
  • In den Optionen lassen sich Hotkeys bearbeiten.
  • Besonders seltene Gegenstände sind lila.
  • Kreta in Age of Empires
  • Eine frühe Siedlung bei Nacht
  • Die Kamera lässt sich nah heranzoomen, aber nicht weit heraus.
  • Wie verteidigen unser Dorf mit einem kleinen Wall bei Tag ...
  • und dank dynamischem Tag-Nacht-Wechsel auch bei Nacht.
  • Am Ende werden wir leider überrannt. Unser Level war noch nicht hoch genug.
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
Eine frühe Siedlung bei Nacht
Stellenmarkt
  1. Aenova Group, Marburg
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm

Age of Empires Online ist kostenlos spielbar. Durch Beschränkungen bei der Einheitenvielfalt, beim Inventar und bei den Spezialfähigkeiten ist das Leveln allerdings sehr mühselig. Erst nach dem Erwerb eines der beiden Premiumvölker für jeweils 20 Euro macht Age of Empires Online länger Spaß. Zusätzlich verkauft Microsoft über den Games-for-Windows-Marktplatz kurze Kampagnen in Form von Schlachtzügen und Ornamente für die Städte. Wer alle Inhalte haben möchte, kann für knapp 90 Euro ein sogenanntes Season-1-Pack kaufen.

Die USK hat das Strategiespiel ab 12 Jahren freigegeben. Als Systemvoraussetzungen gibt Microsoft einen Dualcore-Prozessor mit 2,0 Gigahertz, eine Grafikkarte mit 128 MByte Speicher, 1 GByte Arbeitsspeicher und 3 GByte Festplattenspeicher an.

Fazit

So ganz geht das Konzept von Age of Empires Online noch nicht auf. Die Hauptstadt als Avatar-Ersatz zu nutzen, ist zwar eine gute Idee, allerdings gefällt uns ein individuell ausgerüsteter Held in einem Onlinerollenspiel deutlich besser als eine Stadt mit vielen Gebäuden. Es wäre viel befriedigender, würden die eigenen Einheiten den extrem seltenen Lila-Gegenstand auch auf dem Schlachtfeld tragen, während die Berater im Haupthaus sitzen und dinieren.

Nichtsdestotrotz ist Gas Powered Games mit dem neuen "Age" ein tolles Strategiespiel gelungen, das sich rund spielt und das viele komplexe Möglichkeiten bietet, eine Runde für sich zu entscheiden. Das Free-to-play-Bezahlmodell funktioniert, und nur Spieler, die wirklich jedes Detail von Age of Empires Online sehen und besitzen wollen, bezahlen deutlich zu viel. Über den Einstieg in die Welt von Age of Empires Online für einmalige 20 Euro kann man nicht meckern. Die Kampagne bietet sehr gute Echtzeitstrategie für Einzelspieler. Auch wenn sie in puncto Missionsvielfalt das Rad nicht neu erfindet, ist sie sehr motivierend.

 Kein Skirmish, aber Zufallskarten
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 88,94€ + Versand

MKar 31. Aug 2011

Also ich will ja nicht nerven, aber ich glaube so ein Link sollte eher oben rechts in dem...

RaiseLee 31. Aug 2011

Hmm OK, finds einfach komisch dass mir das nicht aufgefallen ist. Hab sogar in der Beta...

Freepascal 31. Aug 2011

Das "kaputt" war im übertragenen Sinne und auf eine Analogie mit dem Auto bezogen. Du...

NK 30. Aug 2011

Das Spiel läuft nur im Administrator-Modus und von spielen kann keine Rede sein, denn...

Moe479 30. Aug 2011

meine lösung: hab alles wieder deinstalliert ... habe keinen bock auf garbargeware


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /