Abo
  • Services:

Mobilfunk

E-Plus- und Base-Kunden erhalten Festnetzrufnummer

Ab dem 1. September 2011 können sich Kunden von E-Plus und Base eine Festnetzrufnummer zuweisen lassen. Für einige Base-Kunden gibt es die Rufnummer ohne Aufpreis.

Artikel veröffentlicht am ,
Konzernzentrale in Düsseldorf
Konzernzentrale in Düsseldorf (Bild: E-Plus)

Kunden von E-Plus, Base sowie von Ay Yildiz und my MTV mobile können sich ab dem 1. September 2011 eine Festnetzrufnummer zu ihrem Mobilfunktarif dazubuchen. Die betreffenden Kunden können dann von anderen zu Festnetzpreisen angerufen werden. Hat der Anrufer eine Festnetzflatrate gebucht, sind diese kostenlos erreichbar.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. State Street Bank International GmbH, München

Mit diesem Schritt will E-Plus seine Kunden dazu bewegen, ganz auf einen Festnetzanschluss zu verzichten. Bei der Buchung der Festnetzrufnummer kann auch die bestehende Rufnummer übernommen werden. Dann muss der Festnetzanschluss von E-Plus, Base, Ay Yildiz oder my MTV mobile gekündigt werden, um die Rufnummer übernehmen zu können.

Base-Kunden, die im Mein-Base-Tarif entweder die Festnetz Flat oder Allnet Flat gebucht haben, erhalten die Festnetzrufnummer ohne Aufpreis. Alle anderen Interessenten müssen monatlich 5 Euro bezahlen, wenn sie per Festnetzrufnummer erreichbar sein wollen. Bei Buchung der Festnetzrufnummer wird immer die Ortsvorwahl der Meldeadresse des Kunden verwendet. Nach Angaben von E-Plus haben viele Kunden nach einer Einrichtung einer Festnetzrufnummer gefragt.

In einer von E-Plus beauftragten GFK-Studie meinten 30 Prozent der Befragten, dass sie sich vorstellen könnten, ganz auf einen Festnetzanschluss zu verzichten und alle Anrufe über das Mobiltelefon abzuwickeln. Dabei stand für die meisten im Vordergrund, mit diesem Schritt Geld sparen zu können. Im Juli 2011 waren laut EU Household Survey nur etwa 12 Prozent der deutschen Haushalte ohne Festnetzanschluss.

Mehr als zwei Drittel der Befragten würden sich aber nicht von ihrem Festnetzanschluss verabschieden wollen. 37 Prozent der Befragten wollen auf keinen Fall auf einen Festnetzanschluss verzichten und weitere 32 Prozent hielten es eher für unwahrscheinlich, dass sie künftig nur noch per Mobilfunk erreichbar sein werden. 1 Prozent der Befragten wollte sich diesbezüglich nicht festlegen. An der repräsentativen Umfrage nahmen im August 2011 insgesamt 1.000 Männer und Frauen ab 14 Jahre teil.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. 12,99€

donney 28. Aug 2011

ich hab hier eine dsl leitung mit 16mbit und telefoniere mit festnetz über VoIP. die...

2called-chaos 28. Aug 2011

Ich weiß ja nicht wo du lebst aber hier im Ballungsgebiet lade ich mit meinem Telefon...

2called-chaos 28. Aug 2011

Hmmm würde mich mal interessieren wie viele diese Meinung auch noch vertreten. Die...

Kevin17x5 27. Aug 2011

sie konnte wegen der FN nummer darauf verzichten ;) leider ist O2 auch nicht mehr das...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /