Abo
  • Services:

Valve

Counter-Strike mit neuem Casualmodus

Waffen sind auch ohne finanzielle Mittel verfügbar, und der Voicechat funktioniert fraktionsübergreifend: Valve plant für Counter-Strike Global Operations unter anderem einen Casualmodus. Trotzdem sollen sich auch erfahrene Profis dank der bekannten Maps zu Hause fühlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Counter-Strike Global Offensive
Counter-Strike Global Offensive (Bild: Valve Software)

Valve Software und das Entwicklerstudio Hidden Path Entertainment arbeiten für das kommende Counter-Stike: Global Operations auch an einem neuen Casualmodus. Darin sollen Einsteiger unabhängig von finanziellen Mitteln in jeder Runde die Waffe auswählen können, die sie wollen. Beim Voicechat hören sich Counters und Terrorists, und wer ins Gras beißt, kann auch die Mitglieder des gegnerischen Teams beobachten, so Kotaku.com in einem Bericht. Ziel des neuen Modus ist es nach Angaben der Designer, die Einstiegshürde für neue Spieler zu senken. Den bewährten Standardmodus etwa mit auf die eigene Fraktion beschränktem Chat wird es natürlich weiterhin geben.

Stellenmarkt
  1. ICS IT & Consulting Services GmbH, Frankfurt am Main
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Erfahrene Zocker dürften sich sowieso vom Start weg zu Hause fühlen, schließlich basieren angeblich alle sieben Karten auf bekannten Vorbildern. Es soll fünf Maps für Bomb/Defuse geben und zwei für Hostage Rescue. Die Levelgrafik wird generalüberholt und wird sich deutlich von älteren Counter-Strike-Versionen unterscheiden. Der Aufbau jedoch bleibt weitgehend unverändert, nur offensichtliche Mängel will Valve beheben. So soll es in Aztec mehr Möglichkeiten für Deckung geben, in Dust soll die bekannte Scharfschützenallee durch einige zusätzliche Objekte entschärft werden. Außerdem gibt es laut Kotaku künftig grundsätzlich Leuchtspurmunition, so dass sich Schützen einfacher orten lassen.

PC- und Mac-Spieler können wie bisher alle Arten von Eingabegeräten verwenden, Besitzer einer Playstation 3 sowohl den Standardcontroller, die Bewegungssteuerung Move als auch eine Kombination aus Maus und Tastatur. Nur auf Xbox 360 können Actionfans ausschließlich mit einem Konsolencontroller kämpfen. Wer mag, darf nach Belieben eigene Server hosten - das von Valve angebotene skillbasierte Matchmaking steht aber nur auf offiziellen Servern zur Verfügung. Dabei kann es passieren, dass PC-, Mac- und Playstation-3-Spieler mit gleichem Skill gegeneinander antreten können. Spieler mit einer Xbox 360 bleiben grundsätzlich unter sich.

Die Betaphase von Counter-Strike: Global Operations soll im Oktober 2011 beginnen, das Spiel im ersten Quartal 2012 erscheinen - ausschließlich als Download. PC- und Mac-Spieler bekommen es über Steam, Konsoleros über Xbox Live oder das Playstation Network.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. 164,90€

ThadMiller 05. Sep 2011

Nö! Ausser ihr benutzt die gleiche Leitung mit der selben Route zum Provider bzw...

Sukram71 30. Aug 2011

Klar. Wer CS 1.6-Fan ist, wird wohl bei 1.6 bleiben, sonst wäre er kein 1.6-Fan. xD

bst! 29. Aug 2011

du sprichst da aus erfahrung? ^^

bst! 29. Aug 2011

wer xxx für yyy ausgibt, dem ist eh nicht mehr zu helfen *facepalm* <°)))))><

.02 Cents 28. Aug 2011

Wie das genau umgesetzt wird, muss man wohl sehen - da für PS3 aber Tastatur / Maus...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /