• IT-Karriere:
  • Services:

Golem.de guckt

Monster im Kampf mit Zahlen

Die Radio- und TV-Woche vom 29. August bis zum 4. September macht weiter mit Godzilla. Dazu gibt es noch viel menschliche Statistik, ein wenig friedliche Nutzung der Atombombe und einen umfassenden historischen Abriss über das Internet.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de guckt: Monster im Kampf mit Zahlen

Tele 5 beglückt uns weiter mit "modernen" Godzilla-Filmen. Diesmal kämpft Godzilla vs. Spacegodzilla. Nicht im Titel, aber in der Story kämpft dazu auch noch der Superroboter Mogra. Warum kann ich so was eigentlich nie über einen westlichen Film schreiben?
(Tele 5, 29.8.2011, 20:15 - 22:30 Uhr)

Stellenmarkt
  1. AKKA Deutschland GmbH, München
  2. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Karlsruhe

Hitec beschäftigt sich mit Gendoping - die Anwendung neuer, experimenteller Gentherapien mit dem Ziel des Muskelaufbaus und der Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit.
(3Sat, 29.8.2011, 21:30 - 22:00 Uhr)

Wenn der Mensch zu einer Zahl gemacht wird, hat es meist einen schlechten Beigeschmack - wenn das ganze Leben in Ziffern gefasst wird, dann muss es ja geradezu menschenverachtend werden. Oder unheimlich charmant wie in der Dokumentation So viel lebst du. In ihr wird mit Zahlen und Statistiken nur so um sich geworfen: sei es der persönliche Toilettenpapierverbrauch während der gesamten Lebensdauer oder die Menge an getrunkener Milch. Um es nicht zu trocken werden zu lassen, werden die Zahlenkolonnen mit zauberhaften Bildern illustriert und unterlegt.
(WDR, 30.8.2011, 22:30 - 23:15 Uhr)

Das Journal am Vormittag beschäftigt sich mit dem digitalen Fernsehen - im doppelten Sinne. Zum einem kommt das Internet auf immer mehr Fernseher, zum anderen werden die analogen Astra-Satelliten abgeschaltet und die Zuschauer zur Umstellung auf digitalen Satellitenempfang gezwungen. Dazu kommen noch HDTV, 3D und andere Haste-nich-gesehen-Standards. Die Sendung nimmt den verunsicherten Fernsehzuschauer ein wenig an die Hand.
(DLF, 1.9.2011, 10:10 - 11:30 Uhr)

Forschung und Gesellschaft greift unter Hacker im Handynetz die aktuellen Sicherheitsprobleme bei der Mobilfunktechnik auf und versucht das Gefährdungspotenzial zu erkunden sowie mögliche Lösungen.
(Dradio Kultur, 1.9.2011, 19:30 - 20:00 Uhr)

Absoluter Pflichtfilm: Fritz The Cat - Der Film handelt vom Drogen- und Sexleben einer Hipster-Katze in den Zeiten der 60er Jahre. Die Persiflage ist weit von klassischen Katzenvideos entfernt und beeinflusste stark beziehungsweise begründete überhaupt erst das Genre der Erwachsenen-Zeichenfilme außerhalb Japans.
(Arte, 1.9.2011, 23:35 - 0:55 Uhr)

Nukleare Pflugschar? Diese ungewöhnliche Formulierung entstand in den USA nach den ersten Bemühungen zur Begrenzung von Atomwaffen und -tests, 1958. Kurzerhand wurden darauf die friedlichen Nutzungsmöglichkeiten der Atombombe entdeckt: Atombomben zum Ausheben von Hafenbecken und Kanälen. Im Dossier wird darüber hinaus erkundet, ob es schon vor dieser Zeit diese "friedliche" Nutzung gab.
(DLF, 2.9.2011, 19:15 - 20:00 Uhr)

Die Pixelmacher lassen die Gamescom wieder aufleben und berichtet zuerst vom Notgames-Fest, stellt neue Hardware auf der Messe vor und zeigt ihre Funktion als Jobbörse. Dazu passend geht es um die Karriere vom Studenten zum gestandenen Spieleentwickler. Und schließlich werden die Eigen- und Besonderheiten japanischer Spiele diskutiert.
(ZDFkultur, 2.9.2011, 21:30 - 22:00 Uhr)

ZDFNeo bringt die vierteilige BBC-Dokumentation Virtual Revolution, welche sich mit der Entwicklung des Internets beschäftigt und dabei eine Vielzahl von frühen und aktuellen Protagonisten zu Wort kommen lässt. Jeden Samstag in den kommenden vier Wochen wird je eine Folge ausgestrahlt - alternativ können auch alle Folgen auf Englisch am Stück gesehen werden.
(ZDFNeo, 3.9.2011, 15:45 - 16:40 Uhr)

In Literatur - Die Geheimnisse der Immersion treffen das geschriebene Wort und die Neurobiologie aufeinander. Das geschriebene Wort kann Emotionen aller Art auslösen, der Effekt ist täglich im Forum zu begutachten; doch warum passiert das eigentlich? Die Sendung stellt neurobiologische Untersuchungen vor, die versuchen herauszufinden, was mit uns während des Lesens passiert.
(Dradio Kultur, 4.9.2011, 0:05 - 1:00 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20110828.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 27.8.2011 gegen Mitternacht.)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. 419,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

Keridalspidialose 28. Aug 2011

Bei Golem... von den Leuten die denken Zeichentrick ist was für Kinder, die den Trailer...

Keridalspidialose 28. Aug 2011

Gen-Doping ist ein lustiges Wort, wenn man es falsch betont.


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

    •  /