Abo
  • IT-Karriere:

Der Pate - Fünf Familien

Filmklassiker als Hardcore-Socialgame

Eine Herausforderung auch für erfahrene Spieler soll Der Pate: Fünf Familien werden. Darin geht es um Bandenkriege - die in sonst auf Facebook unüblichen PvP-Kämpfen ausgetragen werden können. Interessierte dürfen sich bereits für die geschlossene Betaphase anmelden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Pate: Fünf Familien
Der Pate: Fünf Familien (Bild: Kabam)

"Halte deine Freunde nahe bei dir, aber deine Feinde noch näher": Derartige Weisheiten aus dem ersten Der-Pate-Film könnten auch im Socialgame Der Pate: Fünf Familien weiterhelfen. Darin kämpfen Spieler und fünf Mafiafamilien zur Zeit der amerikanischen Prohibition um Geld, Macht, Respekt und darum, der "Don" ihrer Familie zu werden.

Stellenmarkt
  1. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Hamburg, Hannover, Köln (Home-Office)
  2. KION Group IT, Hamburg

Der Pate soll Strategie- und Rollenspielelemente bieten. Zu den Unterscheidungsmerkmalen gegenüber leichtgängigen Socialgames wie Cityville oder Mafia Wars zählt laut dem Entwicklerstudio, dass das Spiel konkurrenzbetonter sein wird. Es liegt ein größerer Fokus auf Kämpfen und Missionszielen sowie Spielmechaniken und ein Belohnungssystem, das Aktivitäten fördert, dazu kommen Familie-vs.-Familie-Kämpfe, also klassisches PvP. Wer sich für die geschlossene Betaphase anmelden möchte, kann das ab sofort auf der offiziellen Webseite.

  • Der Pate: Fünf Familien (Artwork)
  • Der Pate: Fünf Familien (Artwork)
  • Der Pate: Fünf Familien (Artwork)
  • Der Pate: Fünf Familien (Artwork)
  • Der Pate: Fünf Familien (Artwork)
  • Der Pate: Fünf Familien (Artwork)
  • Der Pate: Fünf Familien (Screenshot)
Der Pate: Fünf Familien (Screenshot)

Hinter dem Titel steckt das aus dem kalifornischen Redwood City stammende Unternehmen Kabam, das sich als Hardcorespieler-Alternative zu Zynga versteht. Bislang hat Kabam über Facebook das Socialgame Kingdoms of Camelot veröffentlicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019)

Wir haben den Move ausprobiert, Sonos' ersten Lautsprecher mit Akku, Bluetooth-Zuspielung und Auto-Trueplay.

Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

    •  /