J.T. Wang

Acer sieht Tablet-Booms schon wieder nachlassen

Acer hat im letzten Quartal hohe Verluste erwirtschaftet und sitzt auf einer großen Menge schwer verkäuflicher Notebooks. Doch der Hersteller sieht Anzeichen für eine Trendwende, weg vom Tablet, hin zum Ultrabook und Windows 8.

Artikel veröffentlicht am ,
Acer-Aufsichtsratschef  J.T. Wang  im Dezember 2010
Acer-Aufsichtsratschef J.T. Wang im Dezember 2010 (Bild: Pichi Chuang/Reuters)

Acer-Aufsichtsratschef J.T. Wang erwartet ein Abflauen des Booms bei Tablets. Das Tablet-Fieber lasse nach und die Kunden interessierten sich wieder mehr für Notebooks wie Intels Ultrabook und Microsofts Windows 8, sagte Wang laut einem Bericht der taiwanischen Digitimes. Acer werde seine ersten Ultrabooks noch im laufenden Monat vorstellen. Die Geräte sollen 799 US-Dollar bis 1.199 US-Dollar kosten.

Stellenmarkt
  1. ABAP-Anwendungsentwickler (m/w/d)
    tangro software components GmbH, Heidelberg
  2. Projektleiter SAP HCM Inhouse (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
Detailsuche

Acer erzielte im zweiten Quartal einen Verlust von 6,8 Milliarden Taiwan-Dollar (162 Millionen Euro), nach einem Gewinn von 3,6 Milliarden Taiwan-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Analysten hatten nur einen Verlust von 3,72 Milliarden Taiwan-Dollar (88,6 Millionen Euro) prognostiziert. Der Umsatz gab um 32 Prozent auf 102,1 Milliarden Taiwan-Dollar (2,43 Milliarden Euro) nach.

2011 werde Acer keinen Gewinn erzielen, erklärte Wang. Bislang hatte der Computerhersteller noch einen Jahresgewinn angestrebt. Doch die sinkende Nachfrage bei Notebooks, hohe Lagerbestände und eine schwächere Weltwirtschaft hätten eine Änderung der Prognose erfordert, sagte Wang in der Telefonkonferenz. Auf die Lagerbestände nahm Acer eine Abschreibung in Höhe von 150 Millionen US-Dollar vor.

Noch vor einem Jahr hatte Acer angekündigt, die PC-Weltmarktführerschaft von Hewlett-Packard übernehmen zu wollen. Zu der Zeit belegte der Hersteller den zweiten Platz. Nach aktuellen Angaben der IT-Marktforscher von IDC liegt Acer hinter Hewlett-Packard, Dell und Lenovo auf dem vierten Rang.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Oktober 2021, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Acer President Jim Wong erklärte, dass Ultrabooks 2011 erst einen kleinen Teil der Produktpalette ausmachen. Doch 2012 erwartet Acer, mit der Gerätegattung 25 bis 30 Prozent abzudecken.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Yeeeeeeeeha 28. Aug 2011

Intel hat gesagt, Ultrabooks werden ganz toll. Intel hat damit doch sicher recht, oder? ^^

AndyGER 26. Aug 2011

Tablets sind zuerst einmal ein Werkzeug und ein Angebot. Genau wie jeder Computer. Dass...

knusperkopf 26. Aug 2011

Ich hab auch einen Haufen Schrott im Keller und erwarte wieder steigende Nachfrage...

PressePanzer 25. Aug 2011

...flaut die Nachfrage für die TabletPC Sparte zur Zeit ab, denn es gibt nicht richtig...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Discovery Staffel 4
Star Trek mit viel zu viel Pathos

Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel von Star Trek Discovery bieten zwar interessante Story-Ansätze, gehen aber in teils unerträglichen Gefühlsduseleien unter. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

Discovery Staffel 4: Star Trek mit viel zu viel Pathos
Artikel
  1. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  2. Black Friday 2021 - Letzte Chance auf Deals am Cyber Monday
     
    Black Friday 2021 - Letzte Chance auf Deals am Cyber Monday

    In wenigen Stunden endet die Black-Friday-Woche bei Amazon und damit die Chance auf besondere Schnäppchen. Die spannendsten Deals gibt es hier.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Medion Erazer Deputy P25/Beast X25: Aldi verkauft Gaming-Notebooks mit Ryzen 5000
    Medion Erazer Deputy P25/Beast X25
    Aldi verkauft Gaming-Notebooks mit Ryzen 5000

    Die Medion Erazer Deputy P25 und Beast X25 bedienen Gaming-Enthusiasten mit unterschiedlichen Budgets. Nvidia-GPU und Ryzen-CPU sind dabei.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /