Abo
  • Services:

Blackberry

Beta des Native SDK für Playbook & Co.

RIM hat eine Betaversion seines Native SDK für Blackberry Tablet OS veröffentlicht. Damit sollen Entwickler Spiele für das Blackberry Playbook in C/C++ programmieren können.

Artikel veröffentlicht am ,
Entwickler sollen aufwendige Spiele für RIMs Tablets entwickeln.
Entwickler sollen aufwendige Spiele für RIMs Tablets entwickeln. (Bild: RIM)

Im März 2011 hat RIM ein Native Development Kit (NDK) für das Blackberry Tablet OS angekündigt, vor allem, um die Entwicklung grafisch aufwendiger Spiele und anderer komplexer Applikationen in C und C++ zu ermöglichen. Nun steht das Native SDK in einer Betaversion zum Download bereit.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Interessierte Entwickler müssen sich allerdings um eine Teilnahme am geschlossenen Betatest bewerben. Dies ist unter der "einprägsamen" URL 03268fe.netsolhost.com/bbbeta möglich. Die Zahl der Teilnehmer ist laut RIM begrenzt.

RIMs Native SDK bietet unter anderem Zugriff auf OpenGL ES 2.0 und soll die Entwicklung von aufwendigen Multi-Threaded-Spielen ermöglichen. Als Beispiel nennt RIM Need for Speed, RIMs Vorzeigespiel für das Playbook.

Zudem unterstützt das Native SDK den Beschleunigungssensor, gibt die Ausrichtung des Geräts an und umfasst eine Reihe an Posix-konformen Bibliotheken, die Entwicklern dabei helfen sollen, bereits existierende Spiele zu portieren.

Das Paket umfasst auch die QNX Momentics Tool Suite, eine Eclipse-basierte, integrierte Entwicklungsumgebung. Diese bietet Funktionen wie Speicherprofiling, einen Debugger und Statistiken zur Speichernutzung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

redex 25. Aug 2011

Mit einer Unterstützung für Qt wäre das ein schönes Gerät. Aber ich hab keine lust für so...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /