Abo
  • Services:
Anzeige
Computershop in Schanghai im August 2010
Computershop in Schanghai im August 2010 (Bild: Philippe Lopez/AFP/Getty Images)

Verschiebung

China überholt USA als weltgrößten PC-Markt

Computershop in Schanghai im August 2010
Computershop in Schanghai im August 2010 (Bild: Philippe Lopez/AFP/Getty Images)

Im zweiten Quartal 2011 wurden in China mehr PCs verkauft als in den USA. Im Gesamtjahr 2011 wird China wohl noch hinter den USA liegen, aber 2012 soll China dauerhaft zum weltgrößten PC-Markt werden.

China hat erstmals die USA als weltgrößten PC-Markt überholt. Das berichtet das IT-Marktforschungsunternehmen IDC. In China wurden im zweiten Quartal 2011 rund 18,5 Millionen Computer verkauft. In den USA wurden im selben Zeitraum 17,7 Millionen Computer ausgeliefert, sagte IDC-Analyst Avinash K. Sundaram.

Anzeige

Im Gesamtjahr könnten die USA wegen des bevorstehenden Weihnachtsgeschäfts jedoch China noch einmal überholen. 73,5 Millionen Rechner werden 2011 laut IDC in den USA verkauft, in China sollen es 72,4 Millionen sein.

Im Jahr 2012 werde sich China dann jedoch mit 85,1 Millionen PCs eindeutig an die Spitze setzen. In den USA sollen in dem Jahr 76,6 Millionen PCs abgesetzt werden, so die Prognose von IDC.

In China stieg der PC-Absatz durch eine wachsende Nachfrage bei privaten Kunden, Unternehmen und Regierungsorganisationen.

Im zweiten Quartal verzeichnete China 22 Prozent des weltweiten PC-Verkaufsvolumens. In den USA wurden 21 Prozent aller PCs ausgeliefert. Die in China verkauften Computer erzeugten einen Umsatz von 11,9 Milliarden US-Dollar, in den USA wurde ein PC-Umsatz von 11,7 Milliarden US-Dollar generiert.

Für die chinesische Wirtschaft blieben jedoch die Unsicherheitsfaktoren einer wachsenden Inflation und der Einfluss durch die wirtschaftliche Situation in Europa und in den USA, sagte Kitty Fok, Vice President für Greater China Research bei IDC.

"Chinas Führung auf dem PC-Markt bedeutet eine starke Verschiebung hin zu den Wachstumsmärkten und eine relative Stagnation in den entwickelteren Märkten", sagte Loren Loverde, Program Vice President des IDC-Bereichs Worldwide PC Tracker. Die wirtschaftlichen Verhältnisse in den USA und anderen Märkten hätten den Wachstumstrend in China nur beschleunigt.

"Wir bleiben optimistisch, dass China weiterhin schneller als der weltweite PC-Markt wachsen kann", sagte ein Lenovo-Sprecher. Lenovo konnte von dem Wachstum des PC-Marktes in China am stärkten profitieren. Das Unternehmen war gemessen am Volumen mit 12,2 Prozent weltweit die Nummer 3 hinter Hewlett-Packard und Dell.


eye home zur Startseite
Seasdfgas 24. Aug 2011

naja, mich wundert es jetzt auch nicht, das ein land mit so viel mehr bewohnern, welches...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  2. MEDION AG, Essen
  3. persona service Freiberg, Freiberg
  4. Georg Westermann Verlag, Druckerei und kartographische Anstalt GmbH & Co. KG, Braunschweig


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. (u. a. Tomb Raider für 2,99€ und Wolfenstein II für 24,99€)
  3. 26,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Re: Kabelrouter sind doch eh der scheiß...

    Teebecher | 22:26

  2. Re: Entwickler von Angriffsvektoren, nah am...

    Stepinsky | 22:22

  3. Re: Wie wär's mit Preise nachschlagen statt mit D...

    Edgar_Wibeau | 22:22

  4. Re: "Provider First!"

    flow77 | 22:21

  5. Re: Die Gier ist unermesslich

    FalschesEnde | 22:21


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel