Abo
  • Services:
Anzeige
Die Sicherheit bei der Gema war nicht ausreichend.
Die Sicherheit bei der Gema war nicht ausreichend. (Bild: Anonymous/Screenshot: Golem.de)

Anonymous weiß noch nicht, ob die gestohlenen Daten veröffentlicht werden

Momentan ist unklar, ob Anonymous die gestohlenen Daten veröffentlichen wird. Derzeit wird die Reaktion der Gema abgewartet, zudem müssen die Daten zunächst noch gesichtet werden.

Die Gema hat es derweil noch nicht geschafft, ihre Webpräsenz wieder zu aktivieren. Der Server liefert Besuchern nur eine 403-Fehlermeldung aus. Der Schaden ist offenbar tiefgreifender. Damit hat Anonymous allerdings nicht nur der Gema geschadet, sondern stört damit auch Teile der Musikindustrie, die von der Gema abhängig sind, nicht nur große Verlage, sondern auch kleinere Firmen. Unklar ist, ob der Hack langfristige Auswirkungen haben wird.

Anzeige

Die Gema hat zu dem Vorgang eine aktualisierte Stellungnahme vom 23. August 2011 im Gema-Blog veröffentlicht. So stehen derzeit einige Onlineservices nicht zur Verfügung. Bei der Gema sind schriftliche Einreichungen aber in vielen Fällen möglich, da sie teils sogar noch handschriftliche Anmeldungen benötigt.

Aussage steht gegen Aussage

Die Gema spricht in der Stellungnahme von einem Angriff nur auf den Webserver, nicht aber auf weitere interne Infrastruktur, allerdings wird der Vorgang noch untersucht. Es seien ausschließlich frei verfügbare Daten entwendet worden; aktive Passwörter seien nicht darunter gewesen, sondern lediglich alte. Das ist allerdings ein Widerspruch, es sei denn, alte Passwörter sind bei der Gema öffentlich zugänglich.

Den Vorwurf, Schwarzkopien zu verwenden, weist die Gema zurück und bestätigt damit indirekt die Echtheit der Anonymous zugeordneten Screenshots.

Stimmen die Darstellungen von Anonymous, kann wohl das gesamte Netzwerk als kompromittiert angesehen werden. Stimmen die Darstellungen der Gema, dürfte der Schaden bald behoben sein.

 Standardpasswort ermöglicht Kontrolle über mehrere virtuelle Maschinen

eye home zur Startseite
elgooG 26. Jun 2012

Will ich doch hoffen, nachdem der Angriff nun schon fast ein Jahr her ist. ;-)

IpToux 25. Jun 2012

Das glaube ich nicht. Es sollten in der Regel immer!!!! Sonderzeichen wie: !$§%&/()-_...

heute4now 28. Okt 2011

Was kann man machen, wenn das Standardpasswort vergessen ist?

Atalanttore 03. Sep 2011

So etwas wie die GEZ gibt es in vielen Ländern mit öffentlich-rechtlichem Rundfunk. Aber...

Atalanttore 03. Sep 2011

Für alle die doch mit der GEMA Mitleid haben: Wie gefallen euch die von der GEMA...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. OEDIV KG, Bielefeld


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: Katastrophale UX

    ve2000 | 01:39

  2. Re: Man müsste mal den Elektrosmog messen, der...

    quasides | 01:20

  3. Re: Wir kolonialisieren

    Ganta | 01:18

  4. Re: Versichertenstammdatenmanagement

    madMatt | 00:57

  5. Re: OT: Golem-Werbung

    Squirrelchen | 00:57


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel