Abo
  • Services:

Anonymous weiß noch nicht, ob die gestohlenen Daten veröffentlicht werden

Momentan ist unklar, ob Anonymous die gestohlenen Daten veröffentlichen wird. Derzeit wird die Reaktion der Gema abgewartet, zudem müssen die Daten zunächst noch gesichtet werden.

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  2. swb AG, Bremen

Die Gema hat es derweil noch nicht geschafft, ihre Webpräsenz wieder zu aktivieren. Der Server liefert Besuchern nur eine 403-Fehlermeldung aus. Der Schaden ist offenbar tiefgreifender. Damit hat Anonymous allerdings nicht nur der Gema geschadet, sondern stört damit auch Teile der Musikindustrie, die von der Gema abhängig sind, nicht nur große Verlage, sondern auch kleinere Firmen. Unklar ist, ob der Hack langfristige Auswirkungen haben wird.

Die Gema hat zu dem Vorgang eine aktualisierte Stellungnahme vom 23. August 2011 im Gema-Blog veröffentlicht. So stehen derzeit einige Onlineservices nicht zur Verfügung. Bei der Gema sind schriftliche Einreichungen aber in vielen Fällen möglich, da sie teils sogar noch handschriftliche Anmeldungen benötigt.

Aussage steht gegen Aussage

Die Gema spricht in der Stellungnahme von einem Angriff nur auf den Webserver, nicht aber auf weitere interne Infrastruktur, allerdings wird der Vorgang noch untersucht. Es seien ausschließlich frei verfügbare Daten entwendet worden; aktive Passwörter seien nicht darunter gewesen, sondern lediglich alte. Das ist allerdings ein Widerspruch, es sei denn, alte Passwörter sind bei der Gema öffentlich zugänglich.

Den Vorwurf, Schwarzkopien zu verwenden, weist die Gema zurück und bestätigt damit indirekt die Echtheit der Anonymous zugeordneten Screenshots.

Stimmen die Darstellungen von Anonymous, kann wohl das gesamte Netzwerk als kompromittiert angesehen werden. Stimmen die Darstellungen der Gema, dürfte der Schaden bald behoben sein.

 Standardpasswort ermöglicht Kontrolle über mehrere virtuelle Maschinen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. 119,90€

elgooG 26. Jun 2012

Will ich doch hoffen, nachdem der Angriff nun schon fast ein Jahr her ist. ;-)

IpToux 25. Jun 2012

Das glaube ich nicht. Es sollten in der Regel immer!!!! Sonderzeichen wie: !$§%&/()-_...

heute4now 28. Okt 2011

Was kann man machen, wenn das Standardpasswort vergessen ist?

Atalanttore 03. Sep 2011

So etwas wie die GEZ gibt es in vielen Ländern mit öffentlich-rechtlichem Rundfunk. Aber...

Atalanttore 03. Sep 2011

Für alle die doch mit der GEMA Mitleid haben: Wie gefallen euch die von der GEMA...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /