Abo
  • Services:

Nachwuchssuche

Nasa kooperiert mit Science-Fiction-Verlag

Die Nasa will Autoren eines US-Verlags beim Schreiben von Science-Fiction-Büchern unterstützen, die sich mit Weltraumfahrt beschäftigen. So will die US-Weltraumbehörde Nachwuchs für die Raumfahrt interessieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Kooperation mit Verlag: Nachwuchs durch Science-Fiction inspirieren
Kooperation mit Verlag: Nachwuchs durch Science-Fiction inspirieren (Bild: Nasa)

Die Nasa hat eine Zusammenarbeit mit dem US-Verlag Tor Forge vereinbart. Ziel ist, die Arbeit der US-Weltraumbehörde bekanntzumachen und so junge Menschen dafür zu interessieren. Tor Forge gehört zur Verlagsgruppe Macmillan und ist auf Science-Fiction und Fantasy spezialisiert.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Autoren des Verlages sollen Romane schreiben, in denen Konzepte vorkommen, die bei aktuellen oder künftigen Missionen der Nasa eine Rolle spielen. Die Nasa will ihrerseits die Autoren bei ihrer Arbeit unterstützen. Die Bücher sollen dann als "von der Nasa inspiriertes fiktionales Werk" gekennzeichnet werden

Von der Lektüre zum Beruf

Viele, die in der Forschung und der Entwicklung arbeiten, hätten sich dazu durch die Lektüre von Science-Fiction-Büchern inspirieren lassen, sagt die Nasa. Dieses Genre sei sehr populär - und die US-Weltraumbehörde will diese Popularität dazu nutzen, Nachwuchs zu werben.

Diese Übereinkunft gebe der Nasa die Möglichkeit, vergangene und gegenwärtige Errungenschaften bekanntzumachen und dabei gleichzeitig künftige Bedürfnisse darzustellen, sagt Nona Cheeks, die am Goddard Space Flight Center der Nasa für Partnerschaften zuständig ist.

100 Year Starship Study

Diese Art der Öffentlichkeitsarbeit ist nicht neu: Kürzlich haben Nasa und Darpa, die Forschungsagentur des US-Verteidigungsministeriums, dazu aufgerufen, sich Gedanken über Reisen in den fernen Weltraum zu machen.

Interessenten konnten im Rahmen der 100 Year Starship Study Konzepte einreichen, die sich mit verschiedenen Aspekten von Weltraumreisen befassen. Für Ende September ist eine Konferenz geplant, auf der die Ergebnisse vorgestellt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /