• IT-Karriere:
  • Services:

Galaxy-Reihe

Samsung bringt vier neue Android-Smartphones

Im Rahmen des neuen Galaxy-Namensschemas hat Samsung vier neue Android-Smartphones angekündigt. Alle vier Modelle laufen mit Android 2.3 alias Gingerbread und sollen auf der Ifa in Berlin gezeigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Vier neue Galaxy-Smartphones vorgestellt.
Vier neue Galaxy-Smartphones vorgestellt. (Bild: Samsung)

Auf der Ifa in Berlin will Samsung Anfang September 2011 vier neue Galaxy-Smartphones vorstellen. Dazu gehören das Galaxy W, das Galaxy M Pro, das Galaxy Y und das Galaxy Y Pro, die jeweils mit Android 2.3 alias Gingerbread auf den Markt kommen werden. Mit welcher Android-Version genau die Smartphones erscheinen, ist nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. AKDB, München

Mit technischen Daten zu den Geräten hält sich Samsung noch bedeckt, so dass derzeit nur wenig über die Neuvorstellungen bekannt ist. Weitere technische Daten wollte Samsung auf Nachfrage nicht verraten. Das Galaxy W wird mit einem 1,4-GHz-Prozessor und einem 3,7 Zoll großen Touchscreen bestückt sein. Das HSDPA-Modul im Smartphone unterstützt eine Bandbreite von bis zu 14,4 MBit/s.

  • Samsung Galaxy M Pro
  • Samsung Galaxy W
  • Samsung Galaxy Y
  • Samsung Galaxy Y Pro
Samsung Galaxy M Pro

Eine Hardwaretastatur direkt unterhalb des Displays hat das Galaxy M Pro daher. Damit steht die Tastatur jederzeit bereit und muss nicht erst freigeschoben werden. Für eine vereinfachte Bedienung gibt es neben einem Touchscreen auch ein optisches Trackpad. Das Smartphone soll nur 9,97 mm dick sein und unterstützt verschiedene Unternehmenslösungen wie Microsofts Exchange Active Sync, Afaria von Sybase sowie Ciscos Mobile und Webex.

Gemäß Samsungs neuem Namensschema sind dann zwei neue Galaxy-Modelle für Jugendliche geplant, die vor allem durch einen günstigen Preis punkten sollen. Denkbar ist aber auch, dass die Geräte vor allem für Schwellen- und Entwicklungsländer konzipiert sind und nicht in Deutschland angeboten werden. Das Galaxy Y besitzt einen 832-MHz-Prozessor und soll in verschiedenen Farben angeboten werden. Mit Hardwaretastatur direkt unterhalb des Displays erscheint das Galaxy Y Pro.

Die vier Galaxy-Smartphones will Samsung Anfang September 2011 auf der Ifa in Berlin zeigen. Wann die Smartphones jeweils auf den Markt kommen und wie viel sie dann kosten werden, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars Jedi: Fallen Order für 44,99€, Borderlands 3 für 31,90€, Red Dead Redemption...
  2. (heute Astro Gaming A10 Headset PS4 für 45,00€)
  3. 249,99€
  4. 119,99€

gauss 25. Aug 2011

ich wollte dir nichts unterstellen. dachte nur, dass du evtl was im kies missverstanden...

.ldap 24. Aug 2011

Tut mir leid :-(. Aber genau so wars gemeint ;) Natürlich aus spaß! Obwohl ich wirklich...

demon driver 24. Aug 2011

Darauf hatte ich eigentlich auch gehofft. Da mein aktuelles Handset allerdings plötzlich...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    •  /