Abo
  • Services:
Anzeige
Vier neue Galaxy-Smartphones vorgestellt.
Vier neue Galaxy-Smartphones vorgestellt. (Bild: Samsung)

Galaxy-Reihe

Samsung bringt vier neue Android-Smartphones

Vier neue Galaxy-Smartphones vorgestellt.
Vier neue Galaxy-Smartphones vorgestellt. (Bild: Samsung)

Im Rahmen des neuen Galaxy-Namensschemas hat Samsung vier neue Android-Smartphones angekündigt. Alle vier Modelle laufen mit Android 2.3 alias Gingerbread und sollen auf der Ifa in Berlin gezeigt werden.

Auf der Ifa in Berlin will Samsung Anfang September 2011 vier neue Galaxy-Smartphones vorstellen. Dazu gehören das Galaxy W, das Galaxy M Pro, das Galaxy Y und das Galaxy Y Pro, die jeweils mit Android 2.3 alias Gingerbread auf den Markt kommen werden. Mit welcher Android-Version genau die Smartphones erscheinen, ist nicht bekannt.

Anzeige

Mit technischen Daten zu den Geräten hält sich Samsung noch bedeckt, so dass derzeit nur wenig über die Neuvorstellungen bekannt ist. Weitere technische Daten wollte Samsung auf Nachfrage nicht verraten. Das Galaxy W wird mit einem 1,4-GHz-Prozessor und einem 3,7 Zoll großen Touchscreen bestückt sein. Das HSDPA-Modul im Smartphone unterstützt eine Bandbreite von bis zu 14,4 MBit/s.

  • Samsung Galaxy M Pro
  • Samsung Galaxy W
  • Samsung Galaxy Y
  • Samsung Galaxy Y Pro
Samsung Galaxy M Pro

Eine Hardwaretastatur direkt unterhalb des Displays hat das Galaxy M Pro daher. Damit steht die Tastatur jederzeit bereit und muss nicht erst freigeschoben werden. Für eine vereinfachte Bedienung gibt es neben einem Touchscreen auch ein optisches Trackpad. Das Smartphone soll nur 9,97 mm dick sein und unterstützt verschiedene Unternehmenslösungen wie Microsofts Exchange Active Sync, Afaria von Sybase sowie Ciscos Mobile und Webex.

Gemäß Samsungs neuem Namensschema sind dann zwei neue Galaxy-Modelle für Jugendliche geplant, die vor allem durch einen günstigen Preis punkten sollen. Denkbar ist aber auch, dass die Geräte vor allem für Schwellen- und Entwicklungsländer konzipiert sind und nicht in Deutschland angeboten werden. Das Galaxy Y besitzt einen 832-MHz-Prozessor und soll in verschiedenen Farben angeboten werden. Mit Hardwaretastatur direkt unterhalb des Displays erscheint das Galaxy Y Pro.

Die vier Galaxy-Smartphones will Samsung Anfang September 2011 auf der Ifa in Berlin zeigen. Wann die Smartphones jeweils auf den Markt kommen und wie viel sie dann kosten werden, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
gauss 25. Aug 2011

ich wollte dir nichts unterstellen. dachte nur, dass du evtl was im kies missverstanden...

.ldap 24. Aug 2011

Tut mir leid :-(. Aber genau so wars gemeint ;) Natürlich aus spaß! Obwohl ich wirklich...

demon driver 24. Aug 2011

Darauf hatte ich eigentlich auch gehofft. Da mein aktuelles Handset allerdings plötzlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Renningen
  2. UNIQ GmbH, Holzwickede
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Kabelrouter sind doch eh der scheiß...

    Teebecher | 22:26

  2. Re: Entwickler von Angriffsvektoren, nah am...

    Stepinsky | 22:22

  3. Re: Wie wär's mit Preise nachschlagen statt mit D...

    Edgar_Wibeau | 22:22

  4. Re: "Provider First!"

    flow77 | 22:21

  5. Re: Die Gier ist unermesslich

    FalschesEnde | 22:21


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel