Abo
  • Services:
Anzeige
Das Open Pandora wird nun in Deutschland produziert.
Das Open Pandora wird nun in Deutschland produziert. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Linux-Handheld

Open-Pandora-Produktion zieht nach Deutschland

Das Open Pandora wird nun in Deutschland produziert.
Das Open Pandora wird nun in Deutschland produziert. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Die Hardwareproduktion des Open Pandora wird nach Deutschland verlagert. Erst danach wird das Linux-Handheld eventuell wieder verfügbar sein.

Das Team des Open Pandora vermeldet, dass das Open-Source-Handheld nicht mehr für Vorbestellungen verfügbar ist. Als Grund dafür geben die Entwickler einerseits Probleme mit der Herstellerfirma der Leiterplatine und andererseits den Umzug der Produktion nach Deutschland an.

Anzeige

Hardwareausschuss verursacht Rückschläge

Die Auslieferung des Open Pandora verzögerte sich immer wieder, da die Hardwarekomponenten, insbesondere die Platine, häufig produktionsbedingte Fehler aufwiesen. Zuletzt konnten ungeduldige Vorbesteller die Pandora zu einem Aufpreis von 140 Euro für insgesamt 440 Euro binnen einer Woche erhalten. Mit dem Geld sollte das Projekt unterstützt werden.

Statt des texanischen Herstellers Curcuitco soll sich Global Components in Oberhaching um die Herstellung der Platine kümmern. Das vereinfacht vor allem den Zusammenbau, den Michael Mrozek alias Evildragon in Bayern vornimmt. Mit der Verlagerung der Produktion nach Deutschland sollen technisch bedingte Rückschläge überwunden werden.

Das Open Pandora ist ein Handheld, auf dem eine stark angepasste Version der Linux-Distribution Ångström mit Kernel 2.6.27 läuft. Es verfügt über einen OMAP3530 mit 600 MHz als CPU (ARM Cortex-A8) und TMS320C64x+ mit 430 MHz als DSP. Für die OpenGL-ES-2.0-kompatible 3D-Hardwarebeschleunigung sorgt der Grafikkern PowerVR SGX530 mit 110 MHz. Dazu kommen 256 MByte DDR-333-SDRAM, 512 MByte NAND-Flashspeicher für das Betriebssystem und zwei SDHC-Speicherkartenslots.

Wann das Open Pandora wieder vorbestellt werden kann ist, noch offen. Doch für Linux-Hacker und Retro-Gamer könnte sich die Wartezeit lohnen, was Golem.de in einem Test des Open Pandora bestätigte.


eye home zur Startseite
Another 02. Sep 2011

You're annoying. <°)))><(

Charles Marlow 24. Aug 2011

http://www.youtube.com/watch?v=x2CA0UE6yRQ Klingt nicht schlecht, allerdings werde ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MEMMERT GmbH + Co. KG, Schwabach (Metropolregion Nürnberg)
  2. Experis GmbH, Kiel
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. STAHLGRUBER GmbH, Poing, Raum München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 5,99€
  3. (-75%) 2,49€

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  1. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    Nebucatnetzer | 00:44

  2. Re: Ubisoft Trailer...

    marcelpape | 00:41

  3. Re: Das Auto steht eigentlich doch eh nur rum...

    Vollbluthonk | 00:40

  4. Re: Es ist übrigens das erste Far Cry, das in den...

    quineloe | 00:39

  5. Re: Was habe ich von Netzneutralität als Kunde?

    tsp | 00:37


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel