Abo
  • Services:
Anzeige
Der OLED-Sucher der Sony NEX-7 wird in den Blitzschuh eingeschoben.
Der OLED-Sucher der Sony NEX-7 wird in den Blitzschuh eingeschoben. (Bild: Sony)

Sony NEX-5N mit hoher Lichtempfindlichkeit

Zur Bildverfremdung stehen elf Bildeffekte mit 15 Varianten zur Verfügung. Dazu zählen auch ein HDR-Modus und ein Miniatureffekt, bei dem ein Tilt-Shift-Objektiv nachgeahmt wird. Panoramen kann die Kamera wie ihre Vorgängerinnen wahlweise in 2D oder 3D aufnehmen.

Neue Objektive und ein Adapter

Sony hat außerdem drei neue Objektive angekündigt. Die 24-mm-Festbrennweite ist mit f/1,8 besonders lichtstark. Dazu kommt ein Telezoom mit einer Brennweite von 55 bis 210 Millimetern (f/4,5 und 6,3) sowie ein 50-mm-Objektiv mit f/1,8.

Anzeige

Mit einem zusätzlichen Adapter, der mit einem halbdurchlässigen Spiegel ausgerüstet ist, können auch Objektive mit A-Bajonett von den großen Alpha-Spiegelreflexkameras mit den aktuellen NEX-Modellen verbunden werden. Kompatibel sind die Kameras NEX-5N, NEX-7 und NEX-VG20E. Durch diese Konstruktion kann mit den DSLR-Objektiven ein Autofokus verwendet werden. Die dazu relevante Technik enthält der Adapter. Künftig sollen durch Updates auch ältere NEX-Modelle damit funktionieren.

Das NEX-7-Kameragehäuse wiegt ohne Objektiv rund 290 Gramm und soll rund 1.200 Euro kosten. Ab November 2011 soll die Kamera im Handel erhältlich sein. Der Objektivadapter LA-EA2 wird rund 400 Euro kosten und ab Oktober verfügbar sein. Das Porträtobjektiv SEL-50F18 kostet 300 Euro und das Telezoom SEL-55210 350 Euro. Für den lichtstarken Weitwinkel SEL-24F18Z verlangt Sony etwa 1.000 Euro.

Neue NEX-5N erreicht ISO 25.600

Seine Mittelklassekamera NEX-5 hat Sony in NEX-5N umbenannt und mit einem 16,1-Megapixel-Sensor bestückt, der es auf eine Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 25.600 bringt. Auch diese Kamera nimmt Videos in Full-HD mit 50p auf. Ihr 7,5 cm großes Display lässt sich wie beim Spitzenmodell abklappen. Einen Aufstecksucher mit OLED gibt es nur gegen Aufpreis.

  • Sony NEX-5 mit optionalem OLED-Sucher (Bild: Sony)
  • Sony NEX-5 (Bild: Sony)
  • Sony NEX-5 (Bild: Sony)
  • Sony NEX-5 (Bild: Sony)
  • Sony NEX-5 mit optionalem Blitzgerät (Bild: Sony)
  • Sony NEX-5 mit Zoomobjektiv (Bild: Sony)
Sony NEX-5 mit optionalem OLED-Sucher (Bild: Sony)

Die Sony NEX-5N kostet ohne Objektiv ab September 2011 rund 600 Euro. Der elektronischer Sucher FDA-EV1S wird für 370 Euro separat angeboten.

 Spiegellose Luxuskamera: Sony NEX 7 mit OLED-Sucher und 24,3 Megapixeln

eye home zur Startseite
lolwut 07. Sep 2011

Hmm. Ich finde es etwas verwunderlich, dass Du so hohe Erwartungen an Makro-Aufnahmen...

Sebbi 24. Aug 2011

Hui ... das ist dann aber mal Retina^2 ;-)

ad (Golem.de) 24. Aug 2011

Es gibt auch Pancakes, ja. Aber bis auf diese speziellen Ausnahmen sind doch meist bei...

ad (Golem.de) 24. Aug 2011

Da hat Sony zwei verschiedene Sensoren verbaut. Den der NEX-7 kriegen sie offensichtlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LAUER-FISCHER ApothekenService GmbH, Wuppertal
  2. UTILITY PARTNERS Online GmbH, Essen
  3. BWI GmbH, Bonn, München
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Evil Within 2 PC 19,97€, FIFA 18 PC 34,97€ oder für PS4 41,97€, Wolfenstein 2 PS4...
  2. (u. a. Wonder Woman, Transformers 5, King Arthur, Mad Max Fury Road, Deepwater Horizon, Batman v...

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  2. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  3. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  4. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  5. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  6. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  7. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  8. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden

  9. IBM AC922

    In Deep Learning schlägt der Power9 die X86-Konkurrenz

  10. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Re: Asien

    Azzuro | 18:03

  2. Re: Witschaftlich?

    Kacknub | 18:03

  3. Re: Finde Fernsehen abartig öde...

    Glossolalia | 18:02

  4. Re: Schwarzfahrer

    DetlevCM | 18:01

  5. Re: Linux/MacOS Version versprochen, dann...

    motzerator | 18:01


  1. 17:21

  2. 15:57

  3. 15:20

  4. 15:00

  5. 14:46

  6. 13:30

  7. 13:10

  8. 13:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel