Abo
  • IT-Karriere:

Browser

Google arbeitet an Chromium für Android

Einige Google-Entwickler um Andrei Popescu arbeiten an einer Portierung der in Chrome verwendeten Webkit-Version auf Android. Künftig könnten Chrome und der Android-Browser also die gleiche HTML-Rendering-Engine verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Webkit-Build für Android
Webkit-Build für Android (Bild: Google)

Bereits seit längerem arbeitet Andrei Popescu mit einigen Kollegen an einer Webkit-Portierung für Android, fertig sind sie damit bislang aber nicht geworden, und so werden sie ihre unfertige Portierung einstellen, um Verwirrung zu verhindern.

Stellenmarkt
  1. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm
  2. über experteer GmbH, Nürnberg

Zugleich kündigte Popescu aber einen neuen Ansatz an. Der Android-Browser verwendet zunehmend den gleichen Code wie Chrome, und genau da will Popescu mit seinen Kollegen ansetzen: Sie wollen unter Webkit.org einen separaten Build einrichten, um wesentliche Teile von Chromium mit dem Android SDK und NDK für Android zu erstellen. Popescu geht davon aus, mit wenigen Änderungen am Code auszukommen.

Ganz allgemein habe es große Vorteile, dass sich der Code des Android-Browsers dem von Chrome immer weiter annähre: So benötige die Webkit-Version im Android-Browser heute kein eigenes Build-System mehr, und es müsse auch nicht länger ein separater Webcore-Client samt Plattformabstraktion und Embedder-APIs gepflegt werden. Letztendlich, sagte Popescu, näherten sich die Ergebnisse der Android-Layout-Tests damit zudem Chromium unter Linux an.

Sie werden den neuen Chromium-Port pflegen, verspricht Popescu und kündigt an, kurzfristig einen Build-Bot einzurichten. Zudem wollen die Google-Entwickler dabei eng mit dem Webkit-Projekt zusammenarbeiten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS
  2. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X für 189,90€, Asus ROG Crosshair VIII Formula Mainboard für 499...
  3. 45,79€

RazorHail 23. Aug 2011

das hat mich unter android wirklich geärgert ...dass es keinen gescheiten browser...

Der braune Lurch 23. Aug 2011

Dass er/sie sich freut.


Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    •  /