• IT-Karriere:
  • Services:

Sony

Digitalferngläser für 3D-Naturaufnahmen

Sony bringt im November 2011 zwei Ferngläser mit eingebautem Camcorder und Fotoapparat auf den Markt. Durch die doppelte Ausführung mit zwei Objektiven und zwei CMOS-Sensoren können damit auch Aufnahmen in 3D gemacht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Digitales Fernglas Sony DEV-3
Digitales Fernglas Sony DEV-3 (Bild: Sony)

Die Kameraferngläser DEV-3 und DEV-5 nehmen das Geschehen auf Memorysticks auf und haben anstelle eines optischen Suchers nur elektronische Minibildschirme. Sie werden wie ein normales Fernglas gehalten und verfügen unter anderem über einen Aufnahmeknopf.

  • Sonys digitales Fernglas vergrößert maximal 10fach. (Bild: Sony)
  • Das militärische Äußere des Sony DEV-3 ist durchaus beabsichtigt. (Bild: Sony)
  • Die Ferngläser sind für Sport- und Naturbeobachtungen gedacht. (Bild: Sony)
  • Sony DEV-3 (Bild: Sony)
  • Sony DEV-3 (Bild: Sony)
  • Sony DEV-5 (Bild: Sony)
  • Sony DEV-5 (Bild: Sony)
  • Sony DEV-5 (Bild: Sony)
Sonys digitales Fernglas vergrößert maximal 10fach. (Bild: Sony)
Stellenmarkt
  1. Bank-Verlag GmbH, Köln
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Die Ferngläser verfügen nicht nur über zwei 10fach-Zoomobjektive, sondern auch über einen Autofokus mit Bewegungsverfolgung. Die Bildstabilisierung soll verhindern, dass verwackeltes Bildmaterial aufgezeichnet wird. Wird in 3D gefilmt oder fotografiert, ist die Vergrößerung auf maximal 5,4x beschränkt.

Das Sony-Fernglas DEV-3 und das DEV-5 können Videos in Full-HD und Fotos mit 7,2 Megapixeln aufnehmen. Dabei wird für das 2D-Filmformat der Codec MPEG-4 AVC/H.264 eingesetzt. Bei stereoskopischen Aufnahmen wird MPEG-4 MVC/H.264 eingesetzt. Auch der Umgebungston wird aufgezeichnet. Ein externer Mikrofoneingang ist unter einer Gummiklappe verborgen.

Der Unterschied zwischen den Ferngläsern: Im teureren Dev-5 ist ein GPS-Modul integriert, der die Standortdaten in die Fotos und Videos schreiben kann.

Neben einem HDMI- und einem Component-Ausgang wurde ein USB-Anschluss eingebaut, mit dem die Ferngläser an den PC angeschlossen werden. Gespeichert wird auf Memorysticks und SDHC- oder SDXC-Karten. Die Akkus sind für eine Aufnahmedauer von ungefähr 3 Stunden ausgelegt. Die Geräte messen 219 x 155 x 88 mm und wiegen rund 1,2 kg.

Die Ferngläser Sony DEV-3 und DEV-5 sollen in den USA ab November 2011 für 1.400 beziehungsweise 2.000 US-Dollar in den Handel kommen. Deutsche Preise liegen noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,96€
  3. (-73%) 13,50€
  4. (-58%) 16,99€

Endwickler 25. Aug 2011

Alles, was nicht digital ist, taugt nichts. :-)

Nr.1 23. Aug 2011

Danke sehr. :)

Endwickler 23. Aug 2011

An dieses Modell musste ich vom Aussehen her denken. Die Kamera hat mehr optischen Zoom...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /