Abo
  • IT-Karriere:

Live with Walkman

Neues Android-Smartphone von Sony Ericsson

Sony Ericsson bringt ein Android-Smartphone auf den Markt, das sich durch Klangverbesserungsfunktionen besonders gut zum Musikhören eignen soll. Das Smartphone kommt mit Gingerbread im vierten Quartal 2011.

Artikel veröffentlicht am ,
Live with Walkman kommt im vierten Quartal 2011.
Live with Walkman kommt im vierten Quartal 2011. (Bild: Sony Ericsson)

Mit dem Live with Walkman will Sony Ericsson Käuferschichten erreichen, die das Smartphone auch als mobile Musikanlage verwenden wollen. Eine Klangverbesserung soll Sonys xLoud-Technik bei der Verwendung der integrierten Stereolautsprecher bieten. Ansonsten stehen die üblichen Sony-Ericsson-Funktionen bereit, dazu gehören TrackID sowie Playnow. Das Mobiltelefon besitzt ein UKW-Radio und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse. Vom Smartphone aus kann auf Sonys Musikdienst Music Unlimited powered by Qriocity zugegriffen werden.

  • Live with Walkman
  • Live with Walkman
  • Live with Walkman
Live with Walkman
Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. TIMOCOM GmbH, Erkrath

Das Sony-Ericsson-Smartphone hat einen kratzfesten 3,2 Zoll großen Touchscreen, der eine Auflösung von 320 x 480 Pixeln erreicht und darauf bis zu 16 Millionen Farben darstellt. Alle Texteingaben werden über eine Bildschirmtastatur vorgenommen, eine Hardwaretastatur gibt es nicht. Auch spezielle Knöpfe zur Anrufverwaltung sind nicht vorhanden. Das Smartphone besitzt nur vier typische Android-Knöpfe, denn der Suchknopf fehlt.

Die integrierte 5-Megapixel-Kamera unterstützt Autofokus samt Gesichts- und Lächelerkennung. Zudem gibt es ein Fotolicht, einen 8fachen Digitalzoom und einen Bildstabilisator. Für Videokonferenzen gibt es auf der Vorderseite eine VGA-Kamera. Der RAM-Speicher ist 512 MByte groß und es gibt einen internen Speicher von 320 MByte. Ansonsten lassen sich Daten auf einer Micro-SD-Karte ablegen, die maximal 32 GByte groß sein darf. Eine 2-GByte-Karte liegt dem Gerät bei. Zum verwendeten Prozessor teilte der Hersteller nur mit, dass er mit einer Taktrate von 1 GHz läuft.

Das UMTS-Mobiltelefon unterstützt alle vier GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA. Welche WLAN-Frequenzen das Mobiltelefon abdeckt, verschweigt der Hersteller ebenso wie Angaben zur genutzten Bluetooth-Version. Das Mobiltelefon besitzt einen GPS-Empfänger und unterstützt DLNA. Auf dem Live with Walkman läuft Android 2.3 alias Gingerbread mit den üblichen Anpassungen von Sony Ericsson.

Das Smartphone kommt auf ein Gewicht von 115 Gramm und misst 106 x 57 x 14,2 mm. Mit einer Akkuladung wird im GSM-Betrieb eine Sprechzeit von 14 Stunden versprochen. Im UMTS-Betrieb verringert sich die Akkulaufzeit erheblich auf 6,5 Stunden. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach 25 bis 35 Tagen wieder geladen werden.

Das Live mit Walkman soll irgendwann im vierten Quartal 2011 für 230 Euro auf den Markt kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-48%) 25,99€
  2. 4,99€
  3. 2,69€

TC 22. Aug 2011

mit Android natürlich. ich bin ja glücklich mit meinem N8, das einzig brauchbare "echte...

iu3h45iuh456 22. Aug 2011

"ensprechende Qualität bei Verbindungen"? Jedenfalls ist es auch bei den Spitzengeräten...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

    •  /