Abo
  • Services:
Anzeige
Nicht verfügbar: Anonymous nimmt Gema vom Netz.
Nicht verfügbar: Anonymous nimmt Gema vom Netz. (Bild: Anonymous/Screenshot: Golem.de)

Keine Freiheitsrechte

Anonymous attackiert erneut die Gema

Nicht verfügbar: Anonymous nimmt Gema vom Netz.
Nicht verfügbar: Anonymous nimmt Gema vom Netz. (Bild: Anonymous/Screenshot: Golem.de)

Angriff auf die Gema: Das Anonymous-Kollektiv ist in die Systeme der Musikverwertungsgesellschaft eingedrungen und hat die Seite zeitweise unter seine Kontrolle gebracht. Besucher wurden auf eine modifizierte Seite umgeleitet. Aktuell ist die Gema-Website nicht erreichbar.

Anonymous hat nach eigenen Angaben die Website der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (Gema) angegriffen. Die Gruppe hat die Seite der Verwertungsgesellschaft zumindest zeitweise unter ihre Kontrolle gebracht.

Anzeige

Nutzer, die die Seite aufrufen wollten, wurden auf einen anderen Server mit einer modifizierten Startseite umgeleitet. Dort prangte vor den eigentlichen Inhalten, die kaum lesbar waren, die Meldung, der gewünschte Inhalt sei nicht verfügbar: "Leider ist diese Seite (nicht nur) in Deutschland nicht verfügbar, da sie auf ein Unternehmen verweisen könnte, für das Anonymous die erforderlichen Freiheitsrechte nicht eingeräumt hat. Das tut uns leid. Nicht!" Die Meldung ist derjenigen nachempfunden, die bei Youtube angezeigt wird, wenn die Rechte für ein Musikvideo nicht verfügbar sind.

  • Die Gema-Website im Original... (Gema/Screenshot: Golem.de)
  • ... und im veränderten Zustand (Anonymous/Screenshot: Golem.de)
  • Gema nicht erreichbar (Gema/Screenshot: Golem.de)
Die Gema-Website im Original... (Gema/Screenshot: Golem.de)

Der Gema scheint es zwischenzeitlich gelungen sein, die Seite wieder in den Griff zu bekommen. Das deutsche Angebot war zeitweise erreichbar, während die englische Fassung noch weitergeleitet war. Aktuell sind beide Versionen nicht erreichbar. Stattdessen erscheint die Fehlermeldung "Service Temporarily Unavailable". Auf Twitter hat Anonymous angekündigt: "Alle paar Minuten ist die Seite weg vom Fenster."

Es ist nicht der erste Angriff von Anonymous auf die Gema: Im Juni hatte die Gruppe eine Distributed-Denial-of-Service-Attacke gegen die Verwertungsgesellschaft initiiert. Wegen hoher Lizenzforderungen verhindere die Gema einen freien Zugang zu Informationen, begründete Anonymous seinerzeit die Aktion. Die Gema hatte später erklärt, ihre Server hätten dem Angriff widerstanden.


eye home zur Startseite
Lokster2k 01. Sep 2011

Macht ja auch nix...glücklicherweise gibts ja genug verschiedene Musik^^ Na du wirst...

spanther 28. Aug 2011

Freie Musik ist ein ehrenwertes Ziel, finde zumindest ich. Musik ist ein wichtiges...

spanther 28. Aug 2011

Jups, ein Exempel :)

Threat-Anzeiger 24. Aug 2011

Viel interessanter, hat Golem dafür bei der GEMA bezahlt? also die geforderten 13 ct pro...

makeworld 24. Aug 2011

hach, ich war grade beiheise - da liest es sich deutlicher


abmatten.de / 22. Aug 2011

GEMA.de attakiert



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Continental AG, Frankfurt
  3. GK Software AG, Schöneck, Sankt Ingbert, Berlin, Köln
  4. SYSback AG, deutschlandweit


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Solarstrom

    Der erste Solarzug der Welt nimmt seinen Betrieb auf

  2. Microsoft

    Kostenloses Tool hilft bei der Migration von VMs auf Azure

  3. Streaming-Streit

    Amazon will wieder Chromecast und Apple TV verkaufen

  4. IT in der Schule

    Die finnische Modellschule hat Tablets statt Schreibtische

  5. Joanna Rutkowska

    Qubes OS soll "einfach wie Ubuntu" werden

  6. Niederlande

    Deutsche Telekom übernimmt Tele2

  7. Drive Me

    Volvo macht Rückzieher bei autonomen Autos

  8. Astronomie

    Die acht Planeten von Kepler-90

  9. Fuso eCanter

    Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus

  10. Edge

    Eine Karte soll Daten mehrerer Kreditkarten speichern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. IT-Sicherheit Neue Onlinehilfe für Anfänger
  2. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

  1. Re: Regelt das der Markt?

    Keridalspidialose | 11:16

  2. Re: Laaangweilig

    david_rieger | 11:14

  3. Re: für Videos und TV, nicht für den PC

    Azzuro | 11:14

  4. Re: Nürnberger Nachrichten heute

    |=H | 11:14

  5. Re: das wird nix solange...

    Dwalinn | 11:12


  1. 10:48

  2. 10:26

  3. 10:20

  4. 10:12

  5. 09:59

  6. 09:01

  7. 08:58

  8. 08:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel