Abo
  • Services:
Anzeige
Ultraschallsensoren im Tacit-Blindenhandschuh
Ultraschallsensoren im Tacit-Blindenhandschuh (Bild: Steve Hoefer/BY-NC-SA)

Haptisches Feedback

Ultraschallhandschuh ersetzt Blindenstock

Ultraschallsensoren im Tacit-Blindenhandschuh
Ultraschallsensoren im Tacit-Blindenhandschuh (Bild: Steve Hoefer/BY-NC-SA)

Steve Hoefer hat mit Tacit einen Blindenhandschuh entwickelt, der seine Umgebung mit Ultraschall vermisst und abhängig von der Entfernung zu den Objekten mehr oder minder stark auf den Handrücken des Trägers drückt. So soll die Distanz zu Gegenständen erfühlbar werden.

Tacit ist für Blinde gedacht, die mit dem Gerät die Umgebung erfühlen sollen, ohne etwas zu berühren. Der Tacit-Blindenhandschuh arbeitet mit zwei Ping-Sensoren von Parallax, die mit hoher Geschwindigkeit Töne im Ultraschallbereich aussenden und die Zeit bis zur Reflexion durch die Umgebung messen und dadurch präzise Abstände errechnen können.

Anzeige

Laut Hersteller kann damit die Umgebung auf einer Entfernung von 2 bis 350 cm abgetastet werden. Zwei dieser Sensoren sind an der Vorderseite des Handschuhs angebracht. So erfassen sie die Umgebung, in die die Hand des Trägers zeigt.

  • Servomotoren im Tacit (Bild: Steve Hoefer/BY-NC-SA)
  • Tacit-Konstruktionsprinzip (Bild: Steve Hoefer/BY-NC-SA)
  • Elektronik im Tacit (Bild: Steve Hoefer/BY-NC-SA)
  • Tacit (Bild: Steve Hoefer/BY-NC-SA)
  • Tacit (Bild: Steve Hoefer/BY-NC-SA)
  • Tacit (Bild: Steve Hoefer/BY-NC-SA)
  • Tacit-Konstruktionsprinzip (Bild: Steve Hoefer/BY-NC-SA)
  • Tacit ohne Neoprenabdeckung (Bild: Steve Hoefer/BY-NC-SA)
  • Beim Benutzen muss Tacit herumgeschwenkt werden.  (Bild: Steve Hoefer/BY-NC-SA)
  • Auch die Nahabtastung soll mit Tacit möglich sein. (Bild: Steve Hoefer/BY-NC-SA)
  • Auch die Nahabtastung soll mit Tacit möglich sein. (Bild: Steve Hoefer/BY-NC-SA)
Tacit (Bild: Steve Hoefer/BY-NC-SA)

Im Handschuh ist zudem der Pro-Mini-Mikrocontroller der freien Prototyping-Plattform Arduino untergebracht, der die Entfernungsinformationen auswertet, die von den Ultraschallsensoren ermittelt werden. Der Pro Mini steuert damit zwei Servomotoren an, die über einen Mechanismus Druck auf den Handrücken ausüben können.

Soll ein geringer Objektabstand vermittelt werden, drücken die Sensoren fester auf die Hand. Durch Schwenkbewegungen mit dem Arm kann der Raum vor dem Benutzer abgetastet werden. Das funktioniert genauso wie bei einem Blindenstock, nur dass die Gegenstände nicht berührt werden müssen. Außerdem ist die Abtastung auch noch kurz vor der Hand möglich, was zum Beispiel die Ortung von Objekten auf einem Tisch erlaubt.

Ein 9-Volt-Block im Handschuh sorgt für die Energieversorgung des Systems. Wie lange der Handschuh damit betrieben werden kann, ist nicht bekannt.

Der Entwickler Steve Hoefer hat seine Entwicklung samt Bauteilliste und Programmcode unter der Creative-Commons-Lizenz BY-NC-SA veröffentlicht. Die Bauteile kosten nach seinen Angaben rund 65 US-Dollar. Die Verwendung wiederaufladbarer Akkus und eine blindenfreundliche Wechselmöglichkeit für diese Akkus sind nach Angaben von Hoefer erste Verbesserungsmöglichkeiten, die bei einem Nachfolgegerät berücksichtigt werden sollten.


eye home zur Startseite
a.schaefer85 25. Aug 2011

Einen Blindenstock kann das Gerät nicht ersetzen das ist klar. Aber hast du mal einen...

Seasdfgas 23. Aug 2011

läuft wetten dass? eigentlich noch? da sollten sie mal vorbeischauen

Onkel 22. Aug 2011

ich fänd einen digitalen Stadtplan als Zusatz viel sinnvoller: http://www.behance.net...

Raketen... 22. Aug 2011

Ich sehe da kein Problem. Die Heilung oder Linderung von Krankheiten wird immer ein Markt...

Raketen... 22. Aug 2011

Mit den Echos von Schnalzlauten kann man sich auch ganz gut im Dunkeln orientieren. PS...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  2. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 16,99€
  3. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Bahn schneller machen

    Geistesgegenwart | 23:44

  2. Re: Das ist eh die Zukunft.

    Dr.Jean | 23:25

  3. Re: Besser als GTA

    countzero | 23:22

  4. Nope

    Crass Spektakel | 23:20

  5. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    Faksimile | 22:59


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel