Energizer

Reiseladegerät für USB, iOS-Geräte und Steckernetzteile

Energizer bringt mit dem iSurge ein Ladeteil auf den Markt, das mit drei regulären Steckdosen, zwei USB-Anschlüssen und einem 30-Pin-Anschluss für iOS-Geräte ausgestattet ist. Alle eingesteckten Geräte können damit parallel geladen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Energizer iSurge
Energizer iSurge (Bild: Energizer)

Das iSurge ist vor allem für Reisende interessant, weil es die Zahl der Netzteile reduziert, die der Anwender mitnehmen muss. Das Energizer-Gerät wird direkt in die Steckdose gesteckt.

  • Energizer iSurge Travel
Energizer iSurge Travel
Stellenmarkt
  1. Systems Engineer - Secure PIM (m/w/d)
    BWI GmbH, Berlin, Leipzig, Meckenheim, München
  2. IT Support/1st Line Support (m/w/d)
    Olenex Edible Oils GmbH, Brake, Hamburg
Detailsuche

Der 30-Pin-Anschluss an der Oberseite ist für ein iPhone oder einen iPod gedacht. Diese können direkt auf dem iSurge stehen. Für größere Geräte, die über USB geladen werden können, stehen zwei USB-Buchsen bereit. Daran kann zum Beispiel eine Digitalkamera oder ein iPad aufgeladen werden.

Außerdem ist der Energizer iSurge mit drei Steckdosen ausgerüstet, in die weitere Netzteile gesteckt werden können. Das Netzteil kann um 180 Grad gedreht werden, damit es auch in ungünstig angebrachte Wandsteckdosen passt. Eine integrierte Lichtquelle soll helfen, die Steckdose zu finden.

In den USA wird der Energizer iSurge ab Oktober 2011 für rund 60 US-Dollar verkauft. Europäische Daten liegen noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ObiWan 22. Aug 2011

Hauptsache getrollt. War aber nicht gut.

kevla 22. Aug 2011

ich dacht schon, ich wär der enizige, der das cool findet. hab zwar keine apple-produkte...

JoePhi 22. Aug 2011

Welches? Das in Briefmarkengröße bei dem man irgendwas ungefähr erkennen kann? Wenn ihr...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /