Abo
  • IT-Karriere:

WebOS

Entwickler sollen zu Windows Phone 7 wechseln

Nur einen Tag nach HPs Ankündigung, keine WebOS-Geräte mehr zu entwickeln, umwirbt Microsoft dessen Entwickler per Twitter - mit Gratisgeräten, Entwicklerwerkzeugen und Schulungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft umwirbt WebOS-Entwickler.
Microsoft umwirbt WebOS-Entwickler. (Bild: Twitter)

Über Twitter hat sich Microsoft-Mitarbeiter Brandon Watson mit einer Nachricht für WebOS-Entwickler gemeldet: "Wir bieten euch alles an, was ihr braucht, um erfolgreich auf Windows Phone 7 zu entwickeln, inklusive Gratistelefonen, Entwicklerwerkzeugen und Training." Die Nachricht kam nur wenige Stunden, nachdem HP bekanntgab, keine WebOS-Geräte mehr zu entwickeln und damit vermutlich auch die WebOS-Plattform zu beerdigen.

Stellenmarkt
  1. Kliniken Schmieder, Stuttgart
  2. Hays AG, Essen

Watson, der Senior Director der Windows-Phone-7-Entwicklung ist, hatte bereits mehrfach um Entwickler für Microsofts mobile Plattform gebuhlt. Kürzlich hatte auch der PS3- und iPhone-Hacker George "Geohot" Hotz auf seiner Website angekündigt, sich ein Windows Phone 7 kaufen zu wollen - weil Microsoft besser mit Hackern umgehe als Sony Computer Entertainment, mit dem Geohot sich im Rechtsstreit befindet. Daraufhin twitterte Watson, Hotz brauche ihm nur eine E-Mail zu schreiben und das Team werde ihm ein Smartphone zusenden.

Buhlen um Entwickler

Um die Plattform interessanter zu machen, hatte Microsoft in den vergangenen Monaten auch immer wieder Entwickler angeschrieben, die etwa für das iPhone oder Android entwickeln. Nokia will im Laufe des Jahres 2012 erste Smartphones mit Windows Phone 7 auf den Markt bringen.

Mit der Hackergruppe ChevronWP7 hat Microsoft an einer langfristigen Lösung gearbeitet, die Jailbreaking von Smartphones mit Windows Phone 7 unnötig machen sollte. Wie das Jailbreaking-Team ChevronWP7 im eigenen Blog berichtet, gab es dazu bereits ein Treffen mit Mitgliedern des Windows-Phone-7-Teams.

Nur wenige Stunden zuvor hatte HP vermeldet, keine WebOS-Geräte mehr zu entwickeln, versprach aber, die WebOS-Plattform weiterzuführen - ohne Details zu verraten. In einer Mitteilung von HP heißt es zur Zukunft von WebOS nur, dass HP überlegen will, wie WebOS weitergeführt werden kann. Noch vor wenigen Wochen hatte HP immer wieder beteuert, wie wichtig die Entwickler für die WebOS-Plattform seien.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 4,99€
  3. 4,60€
  4. 2,99€

Christian Nickels 08. Sep 2011

Hallo? Zune runterladen und der Appstore steht dir offen. Christian :confused

Anonymer Nutzer 23. Aug 2011

Wenn die 500 was drauf gehabt haetten, haette man auch mit Android konkurrieren koennen...

GourmetZocker 22. Aug 2011

Auf iOS bezogen: Die Nova & Modern Combat Reihe sind schöne Beispiele dafür, wie gut man...

Gunman2075 22. Aug 2011

Das ist der kleine und feine Unterschied, so kann man schnell Service Driven Mobile Apps...

ledonz 22. Aug 2011

Kann das sein, dass du irgendwie n persönliches Problem mit MS hast? Überall wetterst du...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem e.Go Life

Der e.Go Life ist ein elektrisch angetriebener Kleinwagen des neuen Aachener Automobilherstellers e.Go Mobile. Wir haben eine Probefahrt gemacht.

Probefahrt mit dem e.Go Life Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    •  /