WebOS

Entwickler sollen zu Windows Phone 7 wechseln

Nur einen Tag nach HPs Ankündigung, keine WebOS-Geräte mehr zu entwickeln, umwirbt Microsoft dessen Entwickler per Twitter - mit Gratisgeräten, Entwicklerwerkzeugen und Schulungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft umwirbt WebOS-Entwickler.
Microsoft umwirbt WebOS-Entwickler. (Bild: Twitter)

Über Twitter hat sich Microsoft-Mitarbeiter Brandon Watson mit einer Nachricht für WebOS-Entwickler gemeldet: "Wir bieten euch alles an, was ihr braucht, um erfolgreich auf Windows Phone 7 zu entwickeln, inklusive Gratistelefonen, Entwicklerwerkzeugen und Training." Die Nachricht kam nur wenige Stunden, nachdem HP bekanntgab, keine WebOS-Geräte mehr zu entwickeln und damit vermutlich auch die WebOS-Plattform zu beerdigen.

Stellenmarkt
  1. Head of Customer Segment Management (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Krefeld
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Stadt Nürtingen, Nürtingen
Detailsuche

Watson, der Senior Director der Windows-Phone-7-Entwicklung ist, hatte bereits mehrfach um Entwickler für Microsofts mobile Plattform gebuhlt. Kürzlich hatte auch der PS3- und iPhone-Hacker George "Geohot" Hotz auf seiner Website angekündigt, sich ein Windows Phone 7 kaufen zu wollen - weil Microsoft besser mit Hackern umgehe als Sony Computer Entertainment, mit dem Geohot sich im Rechtsstreit befindet. Daraufhin twitterte Watson, Hotz brauche ihm nur eine E-Mail zu schreiben und das Team werde ihm ein Smartphone zusenden.

Buhlen um Entwickler

Um die Plattform interessanter zu machen, hatte Microsoft in den vergangenen Monaten auch immer wieder Entwickler angeschrieben, die etwa für das iPhone oder Android entwickeln. Nokia will im Laufe des Jahres 2012 erste Smartphones mit Windows Phone 7 auf den Markt bringen.

Mit der Hackergruppe ChevronWP7 hat Microsoft an einer langfristigen Lösung gearbeitet, die Jailbreaking von Smartphones mit Windows Phone 7 unnötig machen sollte. Wie das Jailbreaking-Team ChevronWP7 im eigenen Blog berichtet, gab es dazu bereits ein Treffen mit Mitgliedern des Windows-Phone-7-Teams.

Golem Akademie
  1. Microsoft Teams effizient nutzen
    19. November 2021, online
  2. PowerShell Praxisworkshop
    20.-23. Dezember 2021, online
  3. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
Weitere IT-Trainings

Nur wenige Stunden zuvor hatte HP vermeldet, keine WebOS-Geräte mehr zu entwickeln, versprach aber, die WebOS-Plattform weiterzuführen - ohne Details zu verraten. In einer Mitteilung von HP heißt es zur Zukunft von WebOS nur, dass HP überlegen will, wie WebOS weitergeführt werden kann. Noch vor wenigen Wochen hatte HP immer wieder beteuert, wie wichtig die Entwickler für die WebOS-Plattform seien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Christian Nickels 08. Sep 2011

Hallo? Zune runterladen und der Appstore steht dir offen. Christian :confused

Anonymer Nutzer 23. Aug 2011

Wenn die 500 was drauf gehabt haetten, haette man auch mit Android konkurrieren koennen...

GourmetZocker 22. Aug 2011

Auf iOS bezogen: Die Nova & Modern Combat Reihe sind schöne Beispiele dafür, wie gut man...

Gunman2075 22. Aug 2011

Das ist der kleine und feine Unterschied, so kann man schnell Service Driven Mobile Apps...

ledonz 22. Aug 2011

Kann das sein, dass du irgendwie n persönliches Problem mit MS hast? Überall wetterst du...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornoplattform
Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
Artikel
  1. New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
    New World im Test
    Amazon liefert ordentlich Abenteuer

    Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
    Von Peter Steinlechner

  2. Wochenrückblick: Moderne Lösungen
    Wochenrückblick
    Moderne Lösungen

    Golem.de-Wochenrückblick Eine Anzeige gegen einen Programmierer und eine neue Switch: die Woche im Video.

  3. Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
    Waffensystem Spur
    Menschen töten, so einfach wie Atmen

    Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /