Abo
  • Services:
Anzeige
Die Dash-Schaltfläche wird in der kommenden Unity-Version im Laucher platziert.
Die Dash-Schaltfläche wird in der kommenden Unity-Version im Laucher platziert. (Bild: Canonical)

Ubuntu 11.10

Neue Datenquellen und Filter für Unity

Die Dash-Schaltfläche wird in der kommenden Unity-Version im Laucher platziert.
Die Dash-Schaltfläche wird in der kommenden Unity-Version im Laucher platziert. (Bild: Canonical)

Unity soll mit einem einfacheren Zugang zu Datenquellen ausgestattet werden. Gleichzeitig soll die Suche nach Daten mit Filtern erleichtert werden. Die Funktionen werden mit Ubuntu 11.10 ausgeliefert.

In seinem Blog hat Canonical-Gründer Mark Shuttleworth weitere Umbauten in der Ubuntu-eigenen Benutzeroberfläche Unity bekanntgegeben. Die bislang unter dem Namen "Places" bekannte Universalsuche soll von "Scopes" und "Lenses" abgelöst werden. Unter Scopes soll dem Anwender eine Suche zur Verfügung stehen, die lokale, aber auch im Netzwerk befindliche Quellen einbezieht, etwa Canonicals Onlinedienst Ubuntu One.

Anzeige
  • Die neuen Funktionen im Unity-Desktop
Die neuen Funktionen im Unity-Desktop

Die Daten werden indiziert und sollen sich über Scopes filtern lassen. Darum kümmern sich laut Shuttleworth die Zeitgeist-Entwickler, die größtenteils in das Unity-Team integriert wurden. Beispielsweise soll das Software Center nach bestimmten Kriterien durchsucht werden können. Die Filter sollten nach und nach ausgebaut werden, dabei aber intuitiv bleiben, schreibt Shuttleworth. Unter den Lenses oder Linsen sollen direkte Suchen möglich sein, etwa nach Videos auf Youtube oder der Hilfeseite askubuntu.com.

Zugleich soll die bislang in der linken oberen Ecke platzierte Schaltfläche für den Zugriff auf das Unity-Startmenü Dash in den Launcher verschoben werden. Usability-Untersuchungen hätten ergeben, dass Anwender eher im Launcher nach der Schaltfläche suchten. An seine Stelle wird die Schaltfläche für das Schließen aktiver Fenster rücken.

Statt dem einfarbigen Hintergrund wird Dash das Hintergrundbild des Desktops verwaschen darstellen. Zudem sollen Blur-Effekte die Lesbarkeit im Dash verbessern.

Ubuntu 11.10 mit den neuen Unity-Funktionen soll im Oktober 2011 erscheinen. Aktuell können Anwender eine Alphaversion ausprobieren.


eye home zur Startseite
andy123 21. Aug 2011

Mit dem Unterschied, dass KDE3.5 geforkt wurde und als Trinity http://www.trinitydesktop...

BasAn 20. Aug 2011

Die Anordnung der einzelnen Buchstaben auf der Tastatur geht auf das Jahr 1868 zurück...

malachi54 19. Aug 2011

mooooooment mal. was hast du denn dann gegen unity/gnome3 wenn du so sehr auf docks...

malachi54 19. Aug 2011

+1 für unity! und als tipp für den homebanking dingens... bevor du von ubuntu weg...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AOK Systems GmbH, Bonn
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Stuttgart
  3. byon gmbh, Frankfurt am Main
  4. Carl Werthenbach Konstruktionsteile GmbH & Co. KG, Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. 37,99€
  3. 505,00€ inkl. Gutscheincode PLUSBAY für Ebay-Plus-Mitglieder (Vergleichspreis ab 598,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Wie das zertifiziert wurde ist sehr leicht...

    ML82 | 04:00

  2. Ich bin mittlerweile wieder Windows/OSX Nutzer.

    ilovekuchen | 02:43

  3. Re: kein Mangel

    ilovekuchen | 02:37

  4. Re: Regierung kann die Betreiber nicht zwingen

    monosurround | 02:08

  5. Im video

    Codemonkey | 02:03


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel