Abo
  • Services:

Teurer Apotheker

In der Telefonkonferenz mit Analysten kündigte Apotheker an, dass die Transformation des Konzerns "mehrere Quartale" dauern werde. HP schreibt auf sein WebOS-Hardwaregeschäft eine Milliarde US-Dollar ab.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen
  2. über experteer GmbH, Karlsruhe

Apotheker nannte als anstehende praktische Probleme für den Konzern den Konkurrenzdruck durch Oracle im Servergeschäft mit großen Unternehmen, den wirtschaftlichen Einbruch in Japan seit dem Erdbeben im März 2011 und die andauernde Restrukturierung der IT-Services für große Unternehmen.

Es bleibt zu hoffen, dass HP für seine PC-Sparte einen Käufer findet, der die nach dem Abschied von Carly Fiorina, Vorstandschefin von 1999 bis 2005, wieder erstarkte Innovationskraft hält. HP ist heute nach Stückzahlen der größte PC-Hersteller der Welt, gefolgt von Acer, Dell, Lenovo und Toshiba. Konkurrenz zwischen diesen Unternehmen belebt nicht nur das Geschäft, sie ist gerade im PC-Markt dringend nötig.

Gäbe es nicht den Wettbewerb um die beste technische Lösung, die sich nicht nur am Preis orientiert, würden wir heute noch für Standard-PCs für das Büro rund 5.000 Euro und mehr bezahlen. Das war vor 20 Jahren ein gängiger Preis. Die Rechner wären zudem alle mit Intel-Prozessoren bestückt und hätten ausschließlich ein Microsoft-Betriebssystem. Auch wenn diese Kombination immer noch dominiert: Die Auswahl an gleichwertigen Lösungen ist heute deutlich größer, HP hatte daran entscheidenden Anteil.

Wer bei Innovationen im Übrigen vor allem an Apple denkt, sei daran erinnert, wo der Mitbegründer Steve Wozniak arbeitete, während er in seiner Freizeit den Apple I entwickelte: Das war 1976 und Wozniak hatte einen Job bei Hewlett-Packard. Das große Erbe HPs gilt es nun, sinnvoll zu verwalten.

IMHO ist der Kommentar von Golem.de. IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach).

 IMHO: Apotheker beerdigt WebOS, Smartphones, PC und Notebooks
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€ + USK-18-Versand
  2. (Define R6 für 94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)
  3. 105,89€ (Bestpreis!)
  4. 1.399€ (Vergleichspreis 1.666€)

derdiedas 22. Aug 2011

20-23% (je nach Börse) des Firmenwertes hat Leo mal eben mit seiner Schwachsinnigen...

Donny87 22. Aug 2011

Dieser sogenannte Softwaremüll ist eine Subventionierung der Hersteller und kann eher...

klausbreuer 22. Aug 2011

Tja... bin ganz offiziell ein Alter Sack, fummele seit 1980 an Computern herum, und seit...

FrankTzFL1977 22. Aug 2011

anstatt sparten abzustossen die halbwegs funktionieren sollte der herr apotheker mal auf...

Anonymer Nutzer 21. Aug 2011

Zu dämlich die eigene Schreibe wiederzufinden ;) Normal erscheint hier dann ganz oben...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    Yara Birkeland
    Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

    Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
    Ein Interview von Werner Pluta

    1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
    2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
    3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

      •  /