Abo
  • Services:

Android-Smartphone

Motorolas Atrix erhält Gingerbread

Motorola hat ein Gingerbread-Update für das Android-Smartphone Atrix angekündigt. Damit ist es das erste Gingerbread-Update, das Motorola für den europäischen Markt ankündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Gingerbread für Atrix angekündigt
Gingerbread für Atrix angekündigt (Bild: Motorola)

Motorolas Android-Smartphone Atrix soll in den kommenden Monaten ein Update auf Gingerbread alias Android 2.3 erhalten. Bisher hat Motorola für den europäischen Markt noch kein einziges Gingerbread-Update für die eigenen Smartphones angekündigt und hinkt damit der Konkurrenz hinterher, die bereits einen Teil ihrer Android-Smartphones mit Gingerbread ausgestattet hat.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Bisher nennt Motorola für das Gingerbread-Update nur einen groben Zeitplan. Demnach wird Gingerbread für das Atrix am Beginn des vierten Quartals 2011 erscheinen, das wäre dann im Oktober 2011. Weiterhin ist unbekannt, welches andere Motorola-Smartphone einmal ein Gingerbread-Update erhalten wird.

Das Gingerbread-Update bringt dem Atrix eine überarbeitete Bildschirmtastatur, eine optimierte Zwischenablage, bessere Stromsparfunktionen sowie einen neuen Downloadmanager. Motorola machte noch keine Angaben dazu, welche Gingerbread-Version dann verteilt wird. Derzeit ist noch Android 2.3.4 aktuell, aber bis Oktober 2011 könnte Google schon Android 2.3.5 veröffentlicht haben, das voraussichtlich wieder kleinere Fehler beseitigen wird.

Anfang der Woche hatte Google bekanntgegeben, Motorola zu übernehmen. Mit der Übernahme besteht die Hoffnung, dass sich die Updatepolitik von Motorola damit verbessert und Motorola-Geräte schneller als bisher die verfügbaren Android-Updates erhalten.

Das Atrix verfolgt einen ungewöhnlichen Ansatz im Smartphone-Segment. Denn es lässt sich mit dem passenden Zubehör auch als Netbook verwenden. Dafür gibt es das Laptop-Dock, das ein 11,6 Zoll großes Display, eine vollständige Tastatur sowie ein Trackpad besitzt. Bei Nutzung des Laptop-Dock lässt sich eine Desktopversion von Firefox 3.6 nutzen und Android-Anwendungen können verwendet werden, für die es dann aber keine Touch-Bedienung gibt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.018,99€ inkl. Rabattgutschein (Vergleichspreis ca. 1.205€ inkl. Versand)
  2. 18,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  3. 219,90€

lw0815 19. Aug 2011

Nee, eher nicht. 2.3.5 gib es tatsächlch schon http://groups.google.com/group/android...

malachi54 19. Aug 2011

Das kompliment kann ich nur zurück geben xD


Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  2. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  3. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    •  /