Abo
  • Services:

Firefox 7 mit Web Timing und Telemetry und für Android

Damit Webentwickler besser messen können, an welcher Stelle ihre Applikation besonders viel Zeit benötigt, hat Mozilla die von Microsoft eingeführte Technik Web Timing integriert.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

In eine ähnliche Richtung schlägt Telemetry ein, eine Erweiterung, die eine Messinfrastruktur in den Browser integriert. Sie soll es den Entwicklern von Firefox ermöglichen, den Browser mit realen Leistungsdaten weiter zu optimieren. Dieser Ansatz sei besser als die Konzentration auf synthetische Benchmarks, argumentiert der Mozilla-Entwickler Taras Glek. Gesammelt werden Leistungsdaten, die Nutzung einzelner Funktionen des Userinterface, der Speicherverbrauch und die Reaktionsgeschwindigkeit des Browsers.

Sämtliche Daten werden anonymisiert an Mozilla-Server übertragen und dort aggregiert, um den Entwicklern von Firefox bessere Informationen für die Weiterentwicklung des Browsers an die Hand zu geben. Einige andere Browserhersteller nutzen ähnliche Ansätze. Mozilla betont, ganz bewusst auf die Nutzung eindeutiger IDs zu verzichten, um die Privatsphäre der Nutzer zu respektieren.

Wer Mozilla mit seinen Daten unterstützen will, muss die Erweiterung Telemetry manuell installieren.

Firefox 7 für Android

Zusammen mit der Beta von Firefox 7 für Windows, Linux und Mac OS X kündigte Mozilla auch eine Beta von Firefox 7 für Android an. Auch die mobile Variante des Browsers profitiert von der verbesserten Speicherverwaltung und schnellerem Datenabgleich per Firefox Sync.

Zudem unterstützt Firefox 7 unter Android nun Copy-and-Paste: Tippt der Nutzer länger auf eine Textstelle, startet die Textauswahl im typischen Android-Stil. Laut Mozilla war dies die am häufigsten gewünschte Funktion von Nutzern.

Zudem erlaubt es Firefox 7, eine vorherige Browsersitzung wieder aufzunehmen. Verlauf und Tabs werden dann entsprechend gefüllt. Zugleich integrierte Mozilla die Funktion "Quit". Damit lässt sich der Browser mit einem Tippen schließen. Die Sprachauswahl nimmt Firefox automatisch vor, entsprechend der Sprache des Android-Geräts, gibt Nutzern aber die Möglichkeit, diese Einstellung jederzeit zu ändern. Dabei stehen zehn Sprachen zur Auswahl.

Auf Tablets und Smartphones mit Nvidias Tegra-Prozessor sollen Bilder besser gerendert werden und Mozilla hat das Websocket API nun auch in die Android-Version seines Browsers integriert.

Die Beta von Firefox 7 steht ab sofort für Windows, Linux und Mac OS X unter mozilla.com/firefox/channel zum Download bereit. Die Beta von Firefox 7 für Android soll in Kürze im Android Market heruntergeladen werden können. Die Veröffentlichung der fertigen Version von Firefox 7 ist für 27. September 2011 geplant.

Mit der Veröffentlichung von Firefox 7 als Betaversion rückt Firefox 8 in Kürze in den Aurora Channel, Firefox 9 kann bereits in Form erster Nightly-Builds heruntergeladen werden.

 Mozilla-Browser: Firefox-7-Beta benötigt weniger Speicher
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SAMSUNG UE55NU7409, 55 Zoll, UHD 4K, SMART TV, LED TV 577,00€)
  2. (u. a. The Witcher 3 GOTY 14,99€, Thronebreaker 19,39€, Frostpunk 20,09€)
  3. (u.a. AMD Ryzen 5 2600 Prozessor 149,90€)
  4. 279,00€

tilmank 28. Aug 2011

Hehe, lustig dass du das gerade schreibst, ich habe gerade gestern eine Chromium-Sitzung...

anonfag 22. Aug 2011

Habe es nun auf nem Galaxy Tab 10.1v und nem Motorola Defy getestet. Auf dem Defy immer...

RipClaw 20. Aug 2011

Nur ist das Käse wenn Erweiterungen so ins Hintertreffen geraten. Wenn ich z.B. mal...

Erunno 20. Aug 2011

Die einzelnen MemShrink Bugs widerlegen diese Aussage eindeutig. Firefox besitzt sowohl...

Anonymer Nutzer 20. Aug 2011

Ich hab mit dem Chrome-Browser ein Problem. Ich bin seit einiger Zeit dabei, ne Community...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?
Rohstoffe
Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

Für den Bau von Elektroautos werden Rohstoffe benötigt, die aus Ländern kommen, in denen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen herrschen. Einige Hersteller bemühen sich zwar, fair abgebaute Rohstoffe zu verwenden. Einfach ist das aber nicht, wie das Beispiel von Kobalt zeigt.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Implosion Fabrication MIT-Forscher schrumpfen Objekte
  2. Meeresverschmutzung The Ocean Cleanup sammelt keinen Plastikmüll im Pazifik
  3. Elowan Pflanze steuert Roboter

Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Recruiting: Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
    Recruiting
    Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    Digitalisierung und demografischer Wandel machen es Arbeitgebern immer schwerer, passende Kandidaten für freie Stellen zu finden. Künstliche Intelligenz soll helfen, den Recruiting-Prozess ganz neu aufzusetzen.
    Von Markus Kammermeier

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
    3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

      •  /