Abo
  • Services:

Firefox 7 mit Web Timing und Telemetry und für Android

Damit Webentwickler besser messen können, an welcher Stelle ihre Applikation besonders viel Zeit benötigt, hat Mozilla die von Microsoft eingeführte Technik Web Timing integriert.

Stellenmarkt
  1. tecmata GmbH, Wiesbaden
  2. Robert Bosch GmbH, Renningen

In eine ähnliche Richtung schlägt Telemetry ein, eine Erweiterung, die eine Messinfrastruktur in den Browser integriert. Sie soll es den Entwicklern von Firefox ermöglichen, den Browser mit realen Leistungsdaten weiter zu optimieren. Dieser Ansatz sei besser als die Konzentration auf synthetische Benchmarks, argumentiert der Mozilla-Entwickler Taras Glek. Gesammelt werden Leistungsdaten, die Nutzung einzelner Funktionen des Userinterface, der Speicherverbrauch und die Reaktionsgeschwindigkeit des Browsers.

Sämtliche Daten werden anonymisiert an Mozilla-Server übertragen und dort aggregiert, um den Entwicklern von Firefox bessere Informationen für die Weiterentwicklung des Browsers an die Hand zu geben. Einige andere Browserhersteller nutzen ähnliche Ansätze. Mozilla betont, ganz bewusst auf die Nutzung eindeutiger IDs zu verzichten, um die Privatsphäre der Nutzer zu respektieren.

Wer Mozilla mit seinen Daten unterstützen will, muss die Erweiterung Telemetry manuell installieren.

Firefox 7 für Android

Zusammen mit der Beta von Firefox 7 für Windows, Linux und Mac OS X kündigte Mozilla auch eine Beta von Firefox 7 für Android an. Auch die mobile Variante des Browsers profitiert von der verbesserten Speicherverwaltung und schnellerem Datenabgleich per Firefox Sync.

Zudem unterstützt Firefox 7 unter Android nun Copy-and-Paste: Tippt der Nutzer länger auf eine Textstelle, startet die Textauswahl im typischen Android-Stil. Laut Mozilla war dies die am häufigsten gewünschte Funktion von Nutzern.

Zudem erlaubt es Firefox 7, eine vorherige Browsersitzung wieder aufzunehmen. Verlauf und Tabs werden dann entsprechend gefüllt. Zugleich integrierte Mozilla die Funktion "Quit". Damit lässt sich der Browser mit einem Tippen schließen. Die Sprachauswahl nimmt Firefox automatisch vor, entsprechend der Sprache des Android-Geräts, gibt Nutzern aber die Möglichkeit, diese Einstellung jederzeit zu ändern. Dabei stehen zehn Sprachen zur Auswahl.

Auf Tablets und Smartphones mit Nvidias Tegra-Prozessor sollen Bilder besser gerendert werden und Mozilla hat das Websocket API nun auch in die Android-Version seines Browsers integriert.

Die Beta von Firefox 7 steht ab sofort für Windows, Linux und Mac OS X unter mozilla.com/firefox/channel zum Download bereit. Die Beta von Firefox 7 für Android soll in Kürze im Android Market heruntergeladen werden können. Die Veröffentlichung der fertigen Version von Firefox 7 ist für 27. September 2011 geplant.

Mit der Veröffentlichung von Firefox 7 als Betaversion rückt Firefox 8 in Kürze in den Aurora Channel, Firefox 9 kann bereits in Form erster Nightly-Builds heruntergeladen werden.

 Mozilla-Browser: Firefox-7-Beta benötigt weniger Speicher
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

tilmank 28. Aug 2011

Hehe, lustig dass du das gerade schreibst, ich habe gerade gestern eine Chromium-Sitzung...

anonfag 22. Aug 2011

Habe es nun auf nem Galaxy Tab 10.1v und nem Motorola Defy getestet. Auf dem Defy immer...

RipClaw 20. Aug 2011

Nur ist das Käse wenn Erweiterungen so ins Hintertreffen geraten. Wenn ich z.B. mal...

Erunno 20. Aug 2011

Die einzelnen MemShrink Bugs widerlegen diese Aussage eindeutig. Firefox besitzt sowohl...

Anonymer Nutzer 20. Aug 2011

Ich hab mit dem Chrome-Browser ein Problem. Ich bin seit einiger Zeit dabei, ne Community...


Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /