Abo
  • Services:
Anzeige
Call of Duty: Modern Warfare 3
Call of Duty: Modern Warfare 3 (Bild: Activision)

Call of Duty

Modern Warfare 3 überleben unter dem Eiffelturm

Call of Duty: Modern Warfare 3
Call of Duty: Modern Warfare 3 (Bild: Activision)

Nicht mit einem Stadtplan, sondern mit der Schrotflinte in der Hand schickt Call of Duty den Spieler durch Paris. Im Survival-Multiplayer-Modus ging es dann in Kämpfe gegen immer stärkere Gegnerverbände.

Da dürfte so manch ein Journalist ins Schwitzen gekommen sein: Statt - wie in den vergangenen Jahren - eine Mission aus der Kampagne des nächsten Call of Duty vorzuspielen, musste die Presse 2011 bei Activision selbst Hand an den Controller legen. Die Redakteure durften bei dem Pressetermin unter individueller Anleitung einen Multiplayereinsatz aus Modern Warfare 3 spielen. Dabei ging es um Spec-Ops-Multiplayergefechte, in denen sich die Spieler im Survival-Modus gemeinsam gegen zehn immer stärkere Wellen von Feinden verteidigen müssen; das gab es bereits in Modern Warfare 2, allerdings in etwas anderer Form.

Anzeige

Alte Gassen, ein romantischer Brunnen, schicke Stadthäuser und im Hintergrund der Eiffelturm: Für die Gamescom 2011 hatte das Entwicklerstudio Infinity Ward eine Karte ausgewählt, die in Paris spielt. Zuerst ging es mit einfachen Pistolen gegen eine Handvoll feindliche Soldaten. In der zweiten Angriffswelle bekam es die Presse dann zusätzlich mit sehr schnellen Schäferhunden zu tun, dann kamen zwei Hubschrauber, später noch schnellere Dobermänner sowie immer mehr und spürbar klüger agierende Soldaten hinzu.

Zum Ausgleich kann sich der Spieler nach und nach immer bessere Gewehre und sonstige Ausrüstung an drei Stellen kaufen. An Schießprügeln gesellen sich Schrotflinte und Maschinenpistole ins Waffenarsenal, an sonstigen Gegenständen gibt es frei platzierbare Selbstschussanlagen, oder die Möglichkeit, drei selbstständig agierende, computergesteuerte Marines zu Hilfe zu rufen. Eine besonders wichtige Hilfe ist allerdings die Minimap, die vom Start weg verfügbar ist und die Position der Feinde ziemlich exakt anzeigt.

Laut dem uns von Activision zur Seite gestellten und als Koop-Partner mitspielenden E-Sportler haben die Entwickler die Steuerung spürbar verbessert. Sie soll deutlich präziser agieren - wir haben davon in der Xbox-360-Fassung allerdings nichts gemerkt. Activision hat auf der Gamescom außerdem bekanntgegeben, dass die PC-Fassung von Modern Warfare 3 vom ersten Tag an Unterstützung für dezidierte Server bieten wird; ob dazu ein Vertrag bei Gameservers.com nötig ist, ist noch nicht bekannt.

Modern Warfare 3 erscheint nach aktuellem Stand am 8. November 2011 für Windows-PC, Playstation 3, Nintendo Wii und Xbox 360.


eye home zur Startseite
C00kie 24. Aug 2011

Es wurde schon korrekt begründet, auf eine Weise, der ich zustimme. Menschen haben schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Berlin
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  4. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349€ (bitte nach unten scrollen)
  2. (heute u. a. Nintendo Switch Bundles, Sony UHD-TVs, Amazon Echo Dot + Megaboom Lautsprecher für...
  3. 379€

Folgen Sie uns
       


  1. Testgelände

    BMW will in Tschechien autonome Autos erproben

  2. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  3. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  4. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  5. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  6. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  7. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  8. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  9. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  10. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
Star Wars - Die letzten Jedi
Viel Luke und zu viel Unfug
  1. Star Wars Jedi Challenges im Test Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer
  2. Star Wars Neue Trilogie ohne Skywalker und Darth Vader angekündigt
  3. Electronic Arts Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. ?????

    hachi | 08:17

  2. Gibt doch schon Militärs die drüber reden...

    GourmetZocker | 08:14

  3. Re: Austauschbare Staubfilter!!11111

    azeu | 08:11

  4. Re: Einfach aufhören

    p4m | 08:08

  5. Telekom lügt sogar im Kleinen

    Juge | 08:06


  1. 07:11

  2. 14:17

  3. 13:34

  4. 12:33

  5. 11:38

  6. 10:34

  7. 08:00

  8. 12:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel