Abo
  • Services:
Anzeige
Drohne Flexrotor: senkrecht starten, waagerecht fliegen
Drohne Flexrotor: senkrecht starten, waagerecht fliegen (Bild: Aerovel)

Aerovel Flexrotor

Drohne startet wie Hubschrauber und fliegt wie Flugzeug

Drohne Flexrotor: senkrecht starten, waagerecht fliegen
Drohne Flexrotor: senkrecht starten, waagerecht fliegen (Bild: Aerovel)

Die Drohne Flexrotor des US-Unternehmens Aerovel startet und landet wie ein Hubschrauber. In der Luft schwenkt der Flugroboter in die Waagerechte und fliegt wie ein Flugzeug.

Flexrotor heißt das unbemannte Fluggerät (Unmanned Aerial Vehicle, UAV), das das US-Unternehmen Aerovel aus White Salmon im US-Bundesstaat Washington entwickelt hat. Das Besondere an der Drohne ist, dass sie wie ein Hubschrauber startet, sich in der Luft aber in ein Flugzeug verwandelt.

Anzeige

Start aus Gestell

Auf den ersten Blick sieht der Prototyp, den die Entwickler Pandora genannt haben, wie ein Flugzeug ohne Schwanz aus, das einen zu groß geratenen Propeller hat. Vor dem Start hängt das 1,6 Meter lange Fluggerät senkrecht in einem Gestell. Die beiden Tragflächen, deren Spannweite 3 Meter beträgt, liegen auf zwei Balken, der 1,85 Meter große Propeller zeigt nach oben.

Senkrecht hebt die Drohne ab. Nach dem Start werden am Rumpfende zwei Flügel ausgeklappt, die ein V-förmiges Leitwerk bilden. Kurz darauf richtet sich die Drohne neu aus und geht in einen waagerechten Flug über.

36 Stunden in der Luft

Die Drohne kann laut Hersteller 36 Stunden in der Luft bleiben und in dieser Zeit etwa 3.000 Kilometer zurücklegen. Die Höchstgeschwindigkeit des UAV beträgt 145 km/h. Im normalen Flug ist es aber mit etwa 80 km/h unterwegs.

Zur Vorbereitung auf die Landung beschleunigt die Drohne noch einmal kurzzeitig auf über 100 km/h. Dann richtet sie sich auf und kehrt senkrecht zur Erde zurück. Kurz vor der Landung werden die hinteren Flügel wieder eingeklappt. Dann setzt Pandora wieder auf dem Gerüst auf.

Flug autonom, Landung ferngesteuert

Der Flug erfolgt autonom. Während Pandora in der Luft ist, gibt sie ständig eine Statusmeldung ab, die per Maschinenstimme ausgegeben wird. Lediglich der Landeanflug wird derzeit noch von einem Piloten ferngesteuert. Künftig soll er aber ebenfalls autonom erfolgen.

Aerovel stellt den Flexrotor auf der Konferenz Unmanned Systems North America vor. Die Konferenz, die von der Association for Unmanned Vehicle Systems International (AUVSI) veranstaltet wird, findet vom 16. bis zum 19. August 2011 in der US-Hauptstadt Washington statt.


eye home zur Startseite
Junior-Consultant 18. Aug 2011

Focke-Wulf Triebflügel http://en.wikipedia.org/wiki/Focke-Wulf_Triebfl%C3%BCgel http...

killbit 18. Aug 2011

bidirektionale Telemetrie, Ardupilot zu Lageregelung und zum navigieren(GPS), und auch um...

lemmer 18. Aug 2011

seit da vincis zeiten vermutlich nicht.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Wirecard AG, Aschheim bei München
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  4. HUK-COBURG, Coburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 5,00€ Versand (USK 18)
  2. 28,99€
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  2. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an

  3. James Gosling

    Java-Erfinder wechselt zu Amazon Web Services

  4. Calliope Mini im Test

    Neuland lernt programmieren

  5. Fernwartung

    Microsoft kämpft weiter gegen Support-Betrüger

  6. Streit beendet

    Nokia und Apple tauschen Patentstreit gegen Zusammenarbeit

  7. Voyager

    Facebook ist mit Glasfasertechnik schnell erfolgreich

  8. HP

    Im Envy 13 steckt eine Geforce MX150

  9. Quantencomputer

    Nano-Kühlung für Qubits

  10. Rockstar Games

    Red Dead Redemption 2 auf Frühjahr 2018 verschoben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Find ich gut.

    Hotohori | 12:59

  2. Re: Realitätsflucht

    Siltas | 12:57

  3. Java

    Teebecher | 12:57

  4. Schön, aber ...

    Icestorm | 12:56

  5. Re: Fußball!

    quineloe | 12:54


  1. 12:58

  2. 12:47

  3. 12:30

  4. 12:00

  5. 11:51

  6. 11:41

  7. 11:26

  8. 11:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel