• IT-Karriere:
  • Services:

Instant Messaging

ICQ 7.6 unterstützt Google Talk

Der Instant Messenger ICQ steht für die Windows-Plattform in der Version 7.6 als Download zur Verfügung. Mit dem Update unterstützt die Software nun auch Google Talk, um darüber zu kommunizieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue ICQ-Version für Windows
Neue ICQ-Version für Windows (Bild: Golem.de)

Mit der Version 7.6 von ICQ hat der Instant Messenger nun auch eine Anbindung an Google Talk. Damit kann aus ICQ heraus zu anderen bei Google Talk angemeldeten Nutzern Kontakt aufgenommen werden. Die Google-Talk-Funktion wird auch von ICQ Mobile 2.8 für iOS unterstützt. Als weitere Neuerung gibt es ein überarbeitetes Nutzerprofil, über das Anwender mehr über andere ICQ-Nutzer erfahren können, wenn diese entsprechende Informationen in das Nutzerprofil eingetragen haben.

ICQ 7.6 gibt es für die Windows-Plattform kostenlos zum Herunterladen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (u. a. XFX Radeon RX 6800 QICK319 BLACK Gaming 16GB für 949€)

Falkentavio 19. Aug 2011

Als ich das letzte Mal versucht habe mir den ICQ Client zu installieren (6.0er müsste...

Mic92 18. Aug 2011

Ist halt die Frage, ob sie als Anbieter eines Jabber-Dienstes mehr Geld machen würde. Ich...

Mic92 18. Aug 2011

Facebook wird ja auch schon unterstützt. Ist halt die Frage, ob sie client-seitig XMPP...


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
    MCST Elbrus
    Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

    32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
    2. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs
    3. Core i5-L16G7 (Lakefield) im Test Intels x86-Hybrid-CPU analysiert

    Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
    Videokonferenzen
    Bessere Webcams, bitte!

    Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

      •  /