Abo
  • Services:

id Software

Rage für iPhone und iPad kostenlos

Bereits Ende 2010 erschien Rage, der kommende Titel von id Software, in einer Version für iPhone und iPad, jetzt kann er kostenlos heruntergeladen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Rage auf dem iPad
Rage auf dem iPad (Bild: id Software)

Für eine Woche können Rage für iPhone und iPod touch sowie Rage HD für das iPad kostenlos heruntergeladen werden.

Stellenmarkt
  1. tecmata GmbH, Wiesbaden
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Im November vergangenen Jahres veröffentlichte das Entwicklerstudio id Software die düster-morbide Ballerorgie Rage für iPhone, iPad und iPod touch. Mutant Bash TV gab einen kleinen Vorgeschmack auf das kommende PC-Spiel Rage, das Golem.de vor kurzem anspielen konnte.

"Kostet wenig, macht Spaß" war Ende 2010 das Fazit des Golem.de-Tests von Rage für iOS. Es ist actionreiche, kurze Unterhaltung für zwischendurch. Grafik und Steuerung lassen nur wenig Raum für Mäkeleien. Id Software hatte angekündigt, Rage kostenlos anzubieten, sobald das Spiel mehr als 100.000 Fans auf Facebook hat. Das ist seit kurzem der Fall.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 21,99€
  3. 23,49€

dNsl9r 19. Aug 2011

Railshooter - du läufst nicht selber sondern ballerst die Monster ab die erscheinen, dann...

Trollversteher 19. Aug 2011

Ich finde ja, Uncharted 2 kommt da recht nahe ran, und für Fans gepflegter Prügel-Orgien...

Trollversteher 18. Aug 2011

Klar, die Wii-Spieleentwickler haben da viel Vorarbeit geleistet, und viele Tipps und...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /