Abo
  • Services:

id Software

Rage für iPhone und iPad kostenlos

Bereits Ende 2010 erschien Rage, der kommende Titel von id Software, in einer Version für iPhone und iPad, jetzt kann er kostenlos heruntergeladen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Rage auf dem iPad
Rage auf dem iPad (Bild: id Software)

Für eine Woche können Rage für iPhone und iPod touch sowie Rage HD für das iPad kostenlos heruntergeladen werden.

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  2. Consultix GmbH, Bremen

Im November vergangenen Jahres veröffentlichte das Entwicklerstudio id Software die düster-morbide Ballerorgie Rage für iPhone, iPad und iPod touch. Mutant Bash TV gab einen kleinen Vorgeschmack auf das kommende PC-Spiel Rage, das Golem.de vor kurzem anspielen konnte.

"Kostet wenig, macht Spaß" war Ende 2010 das Fazit des Golem.de-Tests von Rage für iOS. Es ist actionreiche, kurze Unterhaltung für zwischendurch. Grafik und Steuerung lassen nur wenig Raum für Mäkeleien. Id Software hatte angekündigt, Rage kostenlos anzubieten, sobald das Spiel mehr als 100.000 Fans auf Facebook hat. Das ist seit kurzem der Fall.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 62,98€ (Release am Freitag, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 249,00€
  3. 249,00€

dNsl9r 19. Aug 2011

Railshooter - du läufst nicht selber sondern ballerst die Monster ab die erscheinen, dann...

Trollversteher 19. Aug 2011

Ich finde ja, Uncharted 2 kommt da recht nahe ran, und für Fans gepflegter Prügel-Orgien...

Trollversteher 18. Aug 2011

Klar, die Wii-Spieleentwickler haben da viel Vorarbeit geleistet, und viele Tipps und...


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

      •  /