Prozessorgerüchte

AMDs Single-Chip-Lösung für Tablets kommt 2012

Unbestätigten Angaben zufolge plant AMD, 2012 unter dem Codenamen "Deccan" eine Plattform für Tablet-Computer auf den Markt zu bringen. Bis zu vier Bobcat-Kerne sollen dabei mit allen nötigen Schnittstellen in einem Chip vereint werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Bisheriger Bobcat mit Codenamen Zacate
Bisheriger Bobcat mit Codenamen Zacate (Bild: AMD)

Die meist gut informierte Webseite Donanimhaber hat einige Folien aus einer Präsentation veröffentlicht, die im AMD-typischen Layout gehalten sind. Darauf sind Funktionen der bisher nicht bekannten Plattform "Deccan" beschrieben, die bis zu vier Kerne mit Bobcat-Architektur zusammen mit den Funktionen einer Southbridge auf einem Chip vereinen sollen.

Stellenmarkt
  1. Consultant (m/w/d) MES
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim an der Brenz
  2. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (w/m/d) - Cyber-Sicherheit in Smart Home und Smart Cities
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
Detailsuche

Deccan soll eine Ableitung der von AMD bereits angekündigten Chips mit den Codenamen Krishna und Wichita sein, die 2012 mit 28-Nanometer-Technik den aktuellen Bausteinen Zacate und Ontario nachfolgen sollen. Mit mehr Rechenleistung pro Kern und bis zu vier statt bisher zwei Kernen sollen die neuen APUs laut AMD in etwa die gleiche Leistungsaufnahme wie die bisherigen Prozessor-Grafik-Kombis aufweisen.

Aus den Folien von Donanimhaber geht neben der Ausstattung mit Schnittstellen wie SATA und USB 3.0 auch hervor, dass die überarbeiteten Bobcat-Kerne von Deccan auch eine Turbo-Core-Funktion mitbringen sollen. Taktfrequenzen werden dabei aber noch nicht genannt. Auch besonders sparsame Speicherbausteine nach ULV-DDR3 soll das neue Design ansprechen können.

Wenn AMD diesen Baustein wirklich mit den genannten Funktionen früh im Jahr 2012 liefern kann, wäre das Unternehmen gut gegen Intels Atom-Prozessoren aufgestellt, die bisher nur in wenigen Tablets zu finden sind. Bei Intel ist nämlich bisher kein Atom mit integrierter Southbridge angekündigt worden. Das kann sich jedoch auf dem Intel Developer Forum in vier Wochen bereits wieder ändern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chorus im Test
Action im All plus galaktische Grafik

Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
Von Peter Steinlechner

Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
Artikel
  1. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  2. Retrogaming: Der Analogue Pocket ist eine Hommage an den Game Boy
    Retrogaming
    Der Analogue Pocket ist eine Hommage an den Game Boy

    Der Analogue Pocket konnte bereits kurz vorbestellt werden. Der an den Game Boy erinnernde Handheld ist aber beliebt und vorerst vergriffen.

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /