Abo
  • Services:

Plustek

Scanner mit großer Durchlichteinheit

Plustek bringt mit dem Opticpro ST640 im September 2011 einen Dia- und Negativscanner auf den Markt, der eine Auflösung von 3.200 x 6.400 dpi erzielt. Mit seiner großen Durchlichteinheit kann er Folien mit bis zu 12 x 17 cm einlesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Plustek Opticpro ST640
Plustek Opticpro ST640 (Bild: Plustek)

Der Plustek Opticpro ST6400 ist ein Flachbettscanner, der nicht nur Papier, sondern auch Dias und Negative einscannen kann. Der Vorlagenhalter fasst sechs gerahmte Dias, drei Negativstreifen für insgesamt zwölf Bilder und Großformate bis 12 x 17 cm. Das reicht für Mittelformate und kleine Röntgenbilder aus. Der Opticpro ST640 erkennt mehrere Vorlagen im Vorlagenhalter und gibt die einzelnen Dias und Negative als separate Dateien aus.

  • Plustek Opticpro ST640 (Bild: Plustek)
  • Plustek Opticpro ST640 (Bild: Plustek)
Plustek Opticpro ST640 (Bild: Plustek)
Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Der CCD-Sensor erreicht eine Auflösung von 3.200 x 6.400 dpi und arbeitet mit 48 Bit Farbtiefe. Die Scangeschwindigkeit bei einer A4-Vorlage mit einer Auflösung von 300 dpi gibt Plustek mit 3,6 Sekunden an.

Der Scanner ist mit fünf Funktionstasten ausgestattet, die Programme auf dem Rechner starten. Damit lassen sich zum Beispiel die Bilder per E-Mail verschicken, mit der mitgelieferten OCR-Anwendung Abbyy Finereader auswerten oder über den Drucker kopieren.

Der Plustek Opticpro ST640 soll ab September 2011 für rund 150 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen

Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /